Imba

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffserklärung.pngDieser Artikel beschreibt den Begriff imba als Eigenschaft. Oft wird mit dem Wort auch das Imbagon-Build abgekürzt.

Das Wort imba (von engl. imbalanced: gestörtes Gleichgewicht, Ungleichgewicht) ist ein Slang-Wort. Die Verwendung ist wie bei einem unbeugbaren Adjektiv und Adverb.

Imba heißt, dass etwas im Vergleich zu vielem oder allem anderen zu stark ist (auch möglich, wenn auch praktisch nie in der Bedeutung genutzt: zu schwach). Dies kann eine Fertigkeit, ein Gegenstand, eine Klasse oder ein Build sein. Außerdem bezeichnen Spieler einige Monster (bzw. deren Monster-Fertigkeiten) als imba (wozu noch kommt, dass alle Monster +1 Energieregeneration haben).

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Klassen, Fertigkeiten, Builds

Am häufigsten wird das Wort imba in Zusammenhang mit Builds oder einzelnen Fertigkeiten genutzt. Imba hat dabei eine gewisse Überschneidung mit dem Wort lame. Dass ein einzelnes oder mehrere Builds einer Klasse als imba eingestuft wird, kann auch dazu führen, dass die Klasse für imba gehalten wird. Das war lange Zeit (und ist immer noch in gewissem Umfang) beim Nekromanten der Fall.

Beispielsweise könnte man die Fertigkeit Mystische Regeneration als imba bezeichnen, da sich unter dem Einfluss von acht Verzauberungen eine theoretische Lebenspunktregeneration von bis zu 32 entwickelt, was 64 Lebenspunkten pro Sekunde gleichkommt. Wird man dabei auch noch mit Schutzgeist geschützt und sind die eigenen maximalen Lebenspunkte unter ~200, wäre es beinahe unmöglich zu sterben. Da ein Spieler nur maximal eine Lebenspunktregeneration von 10 haben kann, heben die überschüssigen Regenerationspfeile die Degeneration von Zuständen und Verhexungen auf.

[Bearbeiten] Das Problem mit den PvE-Gegenständen

Ein bekanntes Problem gibt es in Guild Wars mit einigen Gegenständen, besonders solchen, die zu Prophecies-Zeiten ins Spiel eingefügt wurden.

Es gibt einige Beispiele, dass gegen Imba-Gegenstände Maßnahmen ergriffen wurden. Das sind der Flammenspeier, das Diessa-Symbol und der Felsgießer.

[Bearbeiten] Waffenmodifikatoren

[Bearbeiten] Kampfwaffen

Folgende Waffenmodifikatoren-Malusse für +15% Schaden gibt es nicht als Inschrift:

  • -1 Lebenspunktregeneration
  • -1 Energieregeneration
  • einfach so (irgendwann einmal in der ganz frühen Geschichte verloren Gegenstände, die als Grund für +15% Schaden -5 Energie hatten, diesen Malus)

Diese Modifikatoren können auf Waffen aus dem Rollenspiel ins PvP gebracht werden. PvP-Spieler können solche Waffen nicht erstellen.

Die ersten beiden der obigen Liste gibt es übrigens immer noch als normale Beute, wenn auch selten. Da das mit den bedingungslosen +15% Schaden ein Fehler bei existierenden Gegenständen gewesen sein dürfte, sind solche Gegenstände selten.

[Bearbeiten] Stäbe

Früher konnte man Stäbe finden, die die Kombination eine Halbierung von Zauber-Wirkzeit und Zustandsreduktion hatten. Es gibt drei grüne Stäbe, die immer noch so sind, nämlich Brohns Stab, Gorrels Stab und Villnars Stab. Heute findet man nur noch eins von diesen gepaart mit halbierter Aufladezeit. Die Zustandsreduktion gibt es nur auf nicht gravierbaren Stäben, dafür können nur gravierbare Stäbe irgendwelche Energiebonusse an dieser Stelle geben. Alle Sammlerstäbe aus Nightfall und Eye of the North tun dies ebenfalls, sind jedoch nicht gravierbar.

Sammlerwaffen der ersteren beschrieben Sorte wurden geändert. Beute ist immer noch so.

Ganz früher gab es außerdem Stäbe mit dem Maximal-Energiebonus von 10 auch bei niedriger oder ganz ohne Anforderung (heute dürfte das Maximum für letzteres bei 6 liegen). Das gibt es nicht mehr, ebenso wie Stäbe mit einer völlig nutzlosen Stabhülle, welche weiterhin im Spiel und - trotz fehlendem Nutzen - recht wertvoll ist.

[Bearbeiten] Stecken und Begleithand

Nicht gravierbare Stecken, Schilde und Fokusse können immer noch mit zwei Modifikatoren gefunden werden, die beide eine Inschrift wären. Auch einige grüne Waffen wie Bahnbas Zepter haben das. Bei Sheco gibt es Waffen mit dieser Besonderheit, die aber nur eine von vielen darstellt. Es gibt übrigens keine solchen maximalen Sammlerwaffen, da alle 990 maximalen Sammler-Gegenstände mit Ausnahme von Waffen, die Wiederherstellungsmagie, Schutzgebete und Heilgebete betreffen, ins gravierbare System passen.

[Bearbeiten] Schilde

Eigentlich kann bei der obigen Besonderheit nicht zweimal dieselbe Kategorie auftreten. Es gibt also keine Stecken mit zwei Energiebonussen. Früher war es jedoch abweichend davon möglich, Schilde zu finden, die unter zwei Bedingungen physischen Schaden reduzierten, also beispielsweise jeweils bei Verzauberung und Haltung. Diese hatten dann allerdings keinen Lebenspunktebonus.

Ebenfalls seltsam dürften einige nicht gravierbare Schilde sein, die mit bis zu 20%iger Chance ein Attribut um 1 erhöhen. Es gibt nämlich Schilde, die das mit Zauberwirker-Attributen machen. Andersrum, also Fokusse die ein Schildattribut erhöhen, gibt es das aber nicht.

[Bearbeiten] Grünzeug

Heute gibt es immer noch einige einzigartige Waffen zu finden, die es niemals als reguläre Beute hätte geben können und es auch nicht gibt.

  • Incetols Fokus hat zwei Aufrüstungen, die beide Suffixe wären.
  • Phis Weisheit erfordert Beherrschungsmagie, beeinflusst aber Schnellwirkung. Schnellwirkung kann von nicht gravierbaren Gegenständen nicht beeinflusst werden, gravierbare Gegenstände beeinflussen aber immer ihre Anforderung.
  • Der Sturmrochen und Bazzrs Wehklage haben einen ungewöhnlichen Schadenstyp für ihre Anforderung.
  • Der Wille des Volkes und Glaube sind zwei Waffen mit mehreren Attributen, die für jedes aber denselben Schadenstyp zufügen, sodass sonst nicht vorhandene Kombinationen herauskommen, wie eine Mönch-Waffe mit Blitz-Schaden.

[Bearbeiten] PvP-Schild der Stärke

Der PvP-Schild der Stärke gibt 9 Rüstung, wenn man zu wenig Stärke hat. Alle anderen maximalen Schilde geben 8.

[Bearbeiten] Attributsanforderung

In Prophecies und Factions gibt es Gegenstände mit Maximalwerten mit einer Attributsanforderung („req“) ab 7. Gravierbare Gegenstände mit Maximalwerten gibt es ab einer Anforderung von 8. PvP-Gegenstände haben eine Anforderung von 9.

[Bearbeiten] Unreproduzierbare Werte

Hauptartikel: Liste seltsamer Sammlerwaffen, Liste der Waffenquests

Es gibt in Prophecies einige Sammler, die Waffen anbieten, die es von ihren Werten her eigentlich nicht (mehr) geben kann. Vermutlich waren die verwendeten Waffenverbesserungen auch für die normale Beute gedacht, wurden jedoch größtenteils nicht umgesetzt. Allerdings gibt es Gegenstände, die zu viele Waffenbesserungen haben, als dass sie jemals realistisch für Beute wären, denn schon damals stand fest, dass Fokusse nur zwei Waffenverbesserungen haben könnten. Ein Beispiel ist der so genannte Farm-Cestus.

Es gibt jedoch ein Gegenbeispiel: Früher gab es das so genannte Denravi-Schwert, das etwas hatte, das es heute als Inschrift "Ich habe die Kraft" gibt, nämlich +5 Energie für Kampfwaffen. Solche Gegenstände gibt es seit längerer Zeit auch in Prophecies und Factions als Beute, nur ohne Inschrift und statt dessen mit Waffenmodifikator. In der Anfangszeit gab es sowas nicht als Beute, das Schwert wurde aber dennoch entfernt.

[Bearbeiten] Pre-Order-Gegenstände

Mit den Pre-Order-Gegenständen hält es sich einigermaßen moderat. Es gibt nur einen (auch in Deutschland erhältlichen) Pre-Order-Gegenstand, der als imba bezeichnet werden könnte, nämlich das Schimärenprisma. Der Stundenglas-Stab hat mehrere Attribute, fügt aber grundsätzlich Feuer-Schaden zu. Dass eine Mesmer-Waffe Feuer-Schaden zufügen kann, ist eigentlich nicht möglich.

Pre-Order-Gegenstände haben noch einen weiteren interessanten Aspekt: Man kann sie auch im Ascalon vor dem Großen Feuer erstellen. Sie sind die einzige Möglichkeit, dort an Gegenstände mit Maximalwerten und Waffenverbesserungen jenseits vom lila Bereich zu kommen. Von offizieller Seite heißt es, dass zwar bekannt ist, dass Pre-Order-Gegenstände dem Balancing des unzerstörten Ascalons nicht gut tun, aber man nicht dagegen vorgehen will.

[Bearbeiten] +120-HP-Exploit

Hauptartikel: Exploit

Im Krieg in Kryta gab es mit dem Seelensammler einen Stab, der mit +120 Lebenspunkten versehen werden konnte. Die Stäbe wurden kurz darauf zurückgesetzt.

[Bearbeiten] Triple-Modded-Exploit

Im Mausoleum gab es an Halloween 2010 Gegenstände mit 3 Modifikatoren. Die Gegenstände wurden nicht geändert und befinden sich weiterhin ganz normal im Spiel.

[Bearbeiten] Schadenstypen

Die Durchdringende Axt und andere Äxte mit dem Skin setzten den Anfang für Kampfwaffen mit ungewöhnlichen Schadenstypen. In Factions wurde das mit der Jitte und der Riesenhacke fortgesetzt, danach war jedoch erstmal Schluss. Erst sechseinhalb Jahre nach ihrer Einführung fand man heraus, dass die Axt von Leighton Cranford Stumpf-Schaden zufügt. Allerdings fügt sie zu wenig Schaden zu, als dass das interessant wäre.

Erst zum Wind des Wandels wurden wieder solch seltsame Waffen eingeführt, nämlich mit den Dolchen der Reinheit. Ebenfalls zum Wind des Wandels gehört die grüne Version der Dolche, die jedoch den für Dolche unter anderem üblichen Hieb-Schaden zufügen. Dafür gibt es mit Glaube und dem Willen des Volkes zwei Zauberwirker-Waffen mit ungewöhnlichen Schadenstypen.

[Bearbeiten] Gesandtenstäbe

Die Gesandtenstäbe haben statt HSR 20% den festen Modifikator HCT 10%, jeweils ohne Attributbindung. Baut man noch als Inschrift und Präfix HCT 20% ein, kommt man auf HCT 42,4%. Die Stäbe gibt es aber nur auf Primärattributen, wo es wenig sinnvolle Fertigkeiten gibt, bei denen es auf die Wirkzeit ankommt. Baut man HCT 10% ein, kann man damit Schneeball-Quests im PvE machen. Dann feuert man einen Schneeball zu 27,1% schneller ab. Im Schneeball-PvP sind alle Gegenstände wirkungslos, sodass es dort wenig sinnvoll ist.

[Bearbeiten] Energie verstecken

Es gibt ein recht kompliziertes System, nach dem Fokusse Energie geben, wenn man ihre Anforderung nicht erfüllt. So können manche Fokusse zum Verstecken von Energie genutzt werden. Details findest du im Artikel Fokus-Gegenstand.

Englische Bezeichnung: Imba
Persönliche Werkzeuge