Krieg in Kryta

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffserklärung.pngDieser Artikel behandelt die Geschichte des Kriegs, für die Begleitquest siehe Der Krieg in Kryta.

Alle ereignisauslösenden Geschehnisse und Quests, sowie eine Liste über mögliche Dialoge sind spoilerfrei in der Zusammenfassung nachzulesen.



Achtung, Spoiler!
Der folgende Text beschreibt ein Ereignis, das du möglicherweise noch nicht erlebt hast.
Wenn du weiterliest, riskierst du, dass die Spannung durch ein Vorgreifen der Geschichte verlorengeht.


Der Krieg in Kryta findet zwischen der Glänzenden Klinge, einer Gruppe um Bartholos, die die rechtmäßige Thronerbin Salma wieder zur Herrschaft bringen wollen, und dem Weißen Mantel, einem Orden, der eng mit den Mursaat verbunden ist, statt. Der Charakter befindet sich im Krieg in Kryta, sobald er Prophecies oder Eye of the North durchgespielt hat.

Diese Ereignisse gehören zum neuen Inhalt, der zum fünften Geburtstag eingefügt wurde. Dabei soll gleichzeitig eine Brücke der Storyline zu Guild Wars 2 vorbereitet werden.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Quests

[Bearbeiten] Hauptquestsreihe

danach

danach

[Bearbeiten] Nebenquests

Der verfügbare Quest wird täglich um 17:00 Uhr MEZ geändert.

[Bearbeiten] Der Konflikt

Saul D'Alessio hatte in den Tiefen des Maguuma-Dschungel seine neuen Götter kennen gelernt und reiste mit einer kleinen Gruppe Jünger, dem weißen Mantel, durch das Land. Immer mehr schlossen sich seinen neuem Glauben an und erhofften sich Frieden nach den Gildenkriegen. Doch noch während Ascalon von den Bränden des großen Feuers verzehrt wurde, marschierten die Armeen der Charr in Kryta ein. Die Königsfamilie und die Fürsten flohen und suchten Ihr Heil in der Flucht. Saul und seine weißen Mäntel stellen sich der Bedrohung und bekämpften die Charr wo sie konnten. Doch letztlich besiegten sie die Angreifer nur mit Hilfe ihrer neuen Götter, den Mursaat.

Die Herrschaft des Weißen Mantel war geboren. Die neuen Herren über Kryta verbreiteten den neuen Glauben im Land und setzten neue Gesetze und Regeln in Kraft. Doch sie führten das Land nicht gerecht und bogen das Gesetz und nutzen die Bevölkerung um den Orden zu stärken und den Willen Ihrer Götter zu erfüllen. Dazu gehörte es auch, dass sie unschuldige Menschen opferten, denen sie vorher eine große Zukunft versprachen.

Doch einige Krytaner wehren sich auch. Die Rebellengruppe die Glänzende Klinge versucht gegen den weißen Mantel vorzugehen und die Auserwählten vor dem Opfertod zu retten.

Der Konflikt spitzt sich weiter zu, als eine kleine Gruppe wackerer Helden auf den Spuren der Flammensucher Prophezeiung wandeln. Der Prophezeiung die den Götter des weißen Mantel, den Mursaat, das Ende prophezeit. Doch der kleinen Gruppe gelingt es sich den Klauen der Mursaat zu entziehen, den Aufstieg zu vollziehen und schließlich aktiv gegen die selbsternannten Götter vorzugehen.

Zwischenzeitlich gelingt es in Kryta die einzige Tochter des Königs, Prinzessin Salma, auszumachen. Mit der Prinzessin an ihrer Seite und dem geschwächten weißen Mantel vor sich bahnt sich ein offener Krieg an. Die Glänzende Klinge geht immer offensiver vor und der weiße Mantel muss verzweifelte Maßnahmen ergreifen...

[Bearbeiten] Der Krieg beginnt

Die Glänzende Klinge hat in der Talmark-Wildnis ein Lager errichtet, welches ihre wichtigsten Persönlichkeiten schützen und zur Ausbildung von Rekruten und der Taktik-Besprechung dienen soll. Ihr langfristiges Ziel scheint zu sein, nach Löwenstein zu gehen und die Krönung von Prinzessin Salma zu vollziehen. Dabei werden sie von der Löwengarde unterstützt.

Auch der Weiße Mantel hat mit den Friedenswächtern eigene Truppen rekrutiert, die die Bevölkerung und die aufständische Glänzende Klinge unterdrücken soll. Diese kommen mit der Bevölkerung an einigen Orten in Konflikt.

Nach einigen Tagen scheint die Lage immer bedrohlicher zu werden, nachdem die Friedenswächter nun Angriffe auf Beetletun und die Siedlung Ascalon durchführen. Weil seitens der Ascalonier und König Adelbern keine Hilfe zu erwarten ist, wird Livia zu den Asura und Evennia zur Ebon-Vorhut geschickt, um Unterstützung für den Kampf zu ersuchen. Gleichzeitig treffen weitere Rekruten ein, um die Glänzende Klinge zu unterstützen, darunter auch eine ehemaliges Mitglied des Weißen Mantels, der nur unter Vorbehalten aufgenommen wird.

  • Mehrere Straßensperren werden eingerichtet.
  • Einige Dialoge und Konflikte entstehen zwischen der krytanischen Bevölkerung und den Friedenswächtern.

Livia kehrt nach einigen Tagen mit dem verbannten Zinn, Blimm und G.O.X. zurück, die sie unter Gewaltandrohung dazu verpflichtet, der Glänzenden Klinge zu helfen.

Evennia bespricht sich mit Leutnant Thackeray, Gwen und Hauptmann Langmar vor dem Auge des Nordens. Sie beschließen, dass Thackeray mit einigen Soldaten mitkommt, um einige Taktiken für den Kampf zu vermitteln. Gwen soll derweil die Aufsicht über das Auge des Nordens übernehmen. Sie ist davon wenig begeistert, kann aber nicht ihre Gefühle zum Ausdruck bringen, die sie gegenüber Thackeray hat, den sie zu ihrem Geburtstag abgewiesen hatte, als er eine Feier für sie auf die Beine stellen wollte. Sie fügt sich der Trennung nur unter Tränen.

Eine Woche später hat die Truppe um Thackeray Löwenstein erreicht und den Burgfried von Löwenstein bezogen. Auch das neue Labor von Blimm und Zinn wurde in der Küste der Göttlichkeit aufgeschlagen. Evennia ist auf dem Weg zu König Adelbern, um dessen Unterstützung im Kampf einzuholen.

Einige Soldaten der Ebon-Vorhut schließen sich den Spieler-Charakteren in den krytanischen Gebieten an. Dazu gehören: Leutnant Thackeray (Verbündeter), Lawrence Crafton, Dian Fermati, Koro Sagewind, Nola Sheppard.

Kurier Falken möchte von den Spielern durch einige Gebiete eskortiert werden, während es an einem Schwarzen Brett Kriegsvorräte im Gegenzug zu den Köpfen von ausgewählten Mitgliedern des Weißen Mantels gibt. Die vom weißen Mantel fallengelassenen Befehle des Beichtvaters sind im Burgfried und im Lager der Klinge ebenfalls gegen Kriegsvorräte eintauschbar. Diese wiederum kann man dann gegen ein Königliches Geschenk oder eine Ehrenmedaille tauschen.

[Bearbeiten] Höhepunkt

Mehrere Quest führen den Spieler zu den wichtigen Personen und Orten des Weißen Mantels. Dazu gehören neben den drei Inquisitoren Bauer, Lashona und Lovisa der Anschlag am Flussufer, Ein wenig Hilfe von oben sowie der Tempel der Unerträglichen.

Nachdem nur noch wenige Mursaat-Anführer übrig sind, geht der Mantel plötzlich zum Angriff über. Nach einer hastigen Flucht durch Kryta geht es dann in die Schlacht um Löwenstein. Nach dem Sieg verteilen die Löwengardisten die erbeuteten Unterdrücker-Waffen und Grahame bietet einige besondere Souvenirwaffen an.

Prinzessin Salma kündigt einige Veränderungen an. Die Glänzende Klinge wird zur neuen Leibwache der Krone ernannt und zur Verteidigung des Hoheitsgebietes Kryta wird eine neue Armee namens Seraphen ins Leben gerufen, die unter der Führung von Bartholos steht.

Einzig das Schicksal von Leutnant Thackeray und Hauptmann Langmar, die in der Siedlung Ascalon verloren gingen, sowie Evennia, die auf dem Weg nach Ascalon war, ist unbekannt...

[Bearbeiten] Spielupdates

Das Community-Team von ArenaNet hatte zwischen dem 13. März und 8. April 2010 eine virale Kampagne gestartet, um die Geschehnisse in Kryta einzuführen. Ausführliche Details gibt es dazu hier. Im folgenden eine Liste der Spielupdates, die Inhalte zum Krieg in Kryta beinhalteten.

[Bearbeiten] Erforschbare Gebiete

Einige Gebiete wurden umgestaltet oder sind erstmals als erforschbare Gebiete außerhalb von Missionen verfügbar.

[Bearbeiten] Liste der Ereignisse

  1. im Schwarzen Vorhang mit Bruder Mizar
  2. Nebo-Terrasse, mit Bauer Milton
  3. Wachturmküste, mit Bauer Fanella
  4. Provinz Nordkryta, mit Inquisitor Bauer und Bauer Dirk
  5. Nebo-Terrasse, Straßensperre östlich von Beetletun
  6. Provinz Nordkryta, Straßensperre südlich von der Siedlung Ascalon
  7. Wachturmküste, Straßensperre östlich der Küste der Göttlichkeit
  8. Schurkenhügel, mit Inquisitor Bauer und Camryn Jamison
  9. Nebo-Terrasse, mit Hochinquisitor Toriimo
  10. Provinz Nordkryta, mit Hauptmann Greywind und Inquisitor Lashona
  11. Schurkenhügel, mit Inquisitor Bauer
  12. Wachturmküste, mit Inquisitorin Lovisa

[Bearbeiten] Murros Blog

Dies sind die vier neuesten Texte von der offiziellen Seite zum Krieg in Kryta.

Permanente Links zu den Einträgen auf dieser Seite:


[Bearbeiten] Sieg! Der Weiße Mantel ist besiegt (12. Juli 2010)

von Murro

Der Weiße Mantel, das Regime, das Kryta seit der Invasion der Charr regierte, ist nicht mehr. Die vereinigten Streitkräfte der Glänzenden Klinge und der Löwengarde, die von Freiwilligen aus dem Ausland, unglaublicher Technologie der Asura und der Ebon-Vorhut unterstützt wurden, haben in dieser Schlacht, die zweifellos als die Schlacht von Löwenstein in die Geschichte eingehen wird, endlich die Macht des religiösen Kultes gebrochen.

„Dies ist ein glorreicher Tag für Kryta und für die Freiheit“, rief Livia, die höchstrangige Überlebende der Glänzenden Klinge, den nach der Schlacht versammelten Freiheitskämpfern blutüberströmt zu. „Unser Leiden und unsere Schmerzen galten diesem Tag.“

Prinzessin Salma ließ über ihre Vertreter Glückwünsche und Dankbarkeit für die großen Anstrengungen bei der Rückeroberung Krytas an alle Krytaner und loyalen Freunde Krytas überbringen. In einigen Tagen wird Salma eine öffentliche Erklärung abgeben. Experten sind sich sicher, dass sie zur Herrscherin von Kryta ausgerufen wird.

Jetzt kümmern sich Heiler um die Verwundeten, Soldaten begraben ihre gefallenen Kameraden und viele ehemalige Rebellen kehren zu ihren Höfen und Siedlungen zurück. Der Krieg ist vorbei.

[Bearbeiten] Weißer Mantel im Kampf gegen Rebellen und Royalisten in Löwenstein (8. Juli 2010)

von Murro

Truppen des Weißen Mantels, bestärkt durch diese nichtmenschlichen schwebenden Wesen und die üble Gunst ihrer Unsichtbaren Götter, marschieren auf die Hauptstadt. Verbündete haben sich zusammengeschlossen, um Prinzessin Salma und alle freien Krytaner zu verteidigen: die Glänzende Klinge, die Ebon-Vorhut, die Löwengarde und zahlreiche freiwillige Abenteurer.

Die Fanfaren erschallen. Das Schlachtfeld ist festgelegt. Der heutige Tag wird den Rebellen den Sieg oder den Tod bringen.

[Bearbeiten] Armee des Mantels unterwegs, Siedlung Ascalon bedroht (8. Juli 2010)

von Murro

Eine gewaltige Armee des Weißen Mantels marschiert jetzt auf Löwenstein, um die Glänzende Klinge, Salma und die Löwengarde niederzuwerfen. Bevor er jedoch sein endgültiges Ziel erreichte, schien der Weiße Mantel Rache üben zu wollen.

Späher der Rebellen berichteten, dass der Weiße Mantel Richtung Siedlung Ascalon in der Provinz Nordkryta umgeschwenkt sei. Ich fürchte, er will sich an den Siedlern aus Ascalon rächen, da die Ebon-Vorhut gemeinsame Sache mit den Rebellen macht. Zu diesem Zeitpunkt sind die Vorhutsmitglieder Leutnant Keiran Thackeray und Hauptmann Langmar unterwegs zur Siedlung Ascalon, um ihre Landsleute zu evakuieren.

Weitere Informationen zu dieser Situation, wenn ich sie habe.

[Bearbeiten] Schreiber findet vorübergehend einen Reisebegleiter (7. Juli 2010)

von Murro

Als ich eine nahezu verlassene Siedlung auf der Nebo-Terrasse durchquerte, traf ich auf einen großen Wolf, der mir von da an folgte. Zuerst war ich beunruhigt, denn die Hügel und Täler dieser Gegend sind voll von allen möglichen gefährlichen Biestern. Jedes Mal, wenn ich mich umsah, war der Wolf etwa 20 Schritte hinter mir. Wenn ich schneller lief, passte er sich meinem Tempo an. Wenn ich stehen blieb, setzte er sich.

Nach einer Weile kam ich zu dem Schluss, dass das Tier wohl keine Gefahr für mich bedeutete, und schenkte ihm keine Beachtung mehr. Der Wolf, dem ich innerlich inzwischen den Namen Klette gegeben hatte, folgte mir weiterhin, trotz der mangelnden Beachtung.

Als ich anhielt, um ein spärliches Mittagessen zu mir zu nehmen, gab ich ihm ein Stück gepökeltes Riffschleicherfleisch ab, denn nach meinem Aufenthalt in Cantha ist mir die Lust darauf völlig vergangen. Der Wolf verschlang das Fleisch gierig und wartete auf einen Nachschlag.

Unter der heißen Mittagssonne setzten Klette und ich unsere gemeinsame Reise fort. Plötzlich knurrte der Wolf leise und verschwand im Unterholz.

Noch bevor ich Zeit hatte, mich über sein Verschwinden zu wundern, sah ich zwei Friedenswächter auf mich zukommen. Diese degenerierten Wegelagerer haben uns in den letzten Monaten mit offizieller Genehmigung des Weißen Mantels das Leben in Kryta unerträglich gemacht.

Als mich die grobschlächtigen Kerle umringten und mit Fragen, Beleidigungen und Anschuldigungen bombardierten, machte ich mich innerlich auf Raub und Prügel gefasst.

Doch dann zischte etwas Unsichtbares an meinem Ohr vorbei und bohrte sich in den Hals des ersten Friedenswächters. Er ging zu Boden und griff nach dem grünen Pfeil in seinem Hals.

Dann sprang Klette aus dem Gebüsch und ging auf den zweiten Schurken los, bevor der seine Waffe erheben konnte. Sekunden später war alles vorbei.

Mein neuer Freund wedelte mit dem Schwanz und schnüffelte an meinen Beinen. Beim Klang einer schrillen Vogelstimme stellte Klette seine Ohren auf, sprang dann über die toten Friedenswächter und verschwand wieder im Wald. Er schloss sich seinem Herrn an, einem einzelnen Waldläufer der Glänzenden Klinge, der mir einen kurzen Salut zuwarf, bevor er verschwand.

So dankbar ich für die Gesellschaft des "Streuners" auch war – ich frage mich, ob der rebellische Waldläufer und sein Wolf wohl häufiger einsame Reisende als Köder benutzen, um Friedenswächter in die Falle zu locken. So ist das Leben in Kriegszeiten.

[Bearbeiten] Chaos und Krieg in Zentralkryta (02. Juli 2010)

von Murro

Auf dem Weg in Richtung Norden durch die Nebo-Terrasse sind mir viele Dorfbewohner und Bauern entgegengekommen, die mit allem, was sie tragen können, auf der Flucht in Richtung Süden waren.

"Wir sind auf dem Weg nach Löwenstein", sagte mir ein Flüchtling. "Im Norden wird gekämpft. Söldner – Entschuldigung, ich meine natürlich Abenteurer – aus dem Ausland jagen den Weißen Mantel und seine Friedenswächter durchs ganze Land."

Unter dem vertriebenen einfachen Volk verbreiten sich Gerüchte über schwere Kämpfe und darüber, dass im Norden eine Armee des Weißen Mantels zusammengezogen wird.

Es wird auch von merkwürdigen, beinlosen Kreaturen berichtet, die in den Diensten des Mantels stehen. Zeugen beschreiben sie als "nicht menschliche, fliegende Wesen mit sechs Augen". Sichtungen dieser fliegenden Kreaturen wurden in der Provinz Nordkryta, auf der Nebo-Terrasse, an der Wachturmküste und anderswo gemeldet.

Niemand kann mir genau sagen, was hier vor sich geht, aber der einfache Krytaner leidet seit Beginn des Krieges am meisten darunter.


[Bearbeiten] Weblinks

  • Dismantle (en) - „Zerlegen“, vermutlich ein Wortspiel aus der Vorsilbe „dis-“ (dt. zer-) und „mantle“ (vgl. Weißer Mantel); Website der Glänzenden Klinge
  • Obey (en) - „Gehorchen“, vermutlich den Unsichtbaren Göttern; Website des Weißen Mantels
  • War in Kryta (de) - Zentrale Website, geleitet von Murro dem Historiker.
Englische Bezeichnung: War in Kryta
Persönliche Werkzeuge
Partnerseiten
gamona.de – Fun is orange!
News zu Games und Movies
Hellblade: 'Ninja Theory'-Spiel könnte auch für andere Systeme erscheinen