Das GuildWiki kann aufgrund einer Umstrukturierung bei Gamona ab dem 29. Februar nicht mehr dort gehostet werden. Keine Sorge, es wird definitiv weitergehen! Wir wollen euch nur die Chance geben, frühzeitig eure Kommentare auf der Hauptseitendiskussion abzugeben, wo ihr auch weitere Infos findet. Dies ist ein Server, den wir als Nachfolger testen.

Quests (Eye of the North)

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Die ist eine Liste aller Quests in Eye of the North, sortiert nach Region.

Legende
Symbol Bedeutung
Fertigkeitsquest für alle Klassen Fertigkeitenquest für alle Klassen
Wiederholbarer Quest Wiederholbare Quests
Solo-Quest Solo-Quest
Verliesquest Verliesquest


[Bearbeiten] Quests um nach GW:EN zu gelangen

[Bearbeiten] Löwenstein

[Bearbeiten] Zentrum von Kaineng

[Bearbeiten] Kamadan, Juwel von Istan

[Bearbeiten] Es folgt jeweils automatisch:

[Bearbeiten] Ferne Zittergipfel

[Bearbeiten] Nördliche Station

[Bearbeiten] Eisklippen-Abgründe

[Bearbeiten] Halle der Monumente

[Bearbeiten] Auge des Nordens


[Bearbeiten] Gunnars Feste

[Bearbeiten] Sifhalla

[Bearbeiten] Olafsheim

[Bearbeiten] Drakkar-See

[Bearbeiten] Jaga-Moräne

[Bearbeiten] Bjora-Sümpfe

[Bearbeiten] Varajar-Moor

[Bearbeiten] Scharfauges Anhöhe


[Bearbeiten] Befleckte Küste

[Bearbeiten] Trübwinkel

[Bearbeiten] Umbralgrotte

[Bearbeiten] Vlox-Fälle

[Bearbeiten] Arborbucht

[Bearbeiten] Rata Sum

[Bearbeiten] Magussteine

[Bearbeiten] Gadds Lager

[Bearbeiten] Funkenschwärmersumpf

[Bearbeiten] Alcazia-Dickicht


[Bearbeiten] Charr-Heimat

[Bearbeiten] Grothmar-Kriegshügel

[Bearbeiten] Dalada-Hochlande

[Bearbeiten] Schrein des Schicksalswissens

[Bearbeiten] Sacnoth-Tal


[Bearbeiten] Tiefen von Tyria

[Bearbeiten] Zentrale Transferkammer

[Bearbeiten] Schlachttiefen

[Bearbeiten] Exil der Sklavenhändler

[Bearbeiten] Golem-Tutoriumssimulation


Englische Bezeichnung: List of Eye of the North quests
Persönliche Werkzeuge
gamona.de – Fun is orange!
News zu Games und Movies
amazon: Prime Instant Video: Inhalte lassen sich jetzt herunterladen und offline nutzen