Entwicklerupdates/20130517

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] Guild Wars Entwicklung und Automatisierung (17. Mai 2013)

Dieser Text ist eine News auf der offiziellen Website. Er wurde dort nicht vollständig übersetzt. Inoffizielle GuildWiki.de-Übersetzungen sind kursiv gedruckt.

Es ist kaum zu glauben, aber inzwischen hat das gute alte Guild Wars bereits acht Jahre auf dem Buckel. So viel ist seit dem Release im April 2005 geschehen: zwei zusätzliche Kampagnen, eine Erweiterung, zwei große Geschichten, neue Feste, neue Inhalte, unzählige neue Features und Verbesserungen des Spieler-Alltags wurden dem Spiel hinzugefügt. Die Änderungen kamen so natürlich mit der Zeit, dass es schwer zu glauben ist, wie sehr sich das Spiel zwischen der Zeit um den Start und heute unterscheidet.

Mit der Zeit haben wir unser Augenmerk immer mehr auf Updates gerichtet, die nicht nur Guild Wars am Laufen halten sollten, sondern darauf ausgerichtet waren, dem Spiel dabei zu helfen, sich selbst am Laufen zu halten. Diese Zielsetzung weiter verfolgend, werden wir, vom Support der Automatisierung einmal abgesehen, keine neuen Inhalte mehr für das Live-Game veröffentlichen. Wir arbeiten darauf hin, dass das Spiel immer weiterlaufen und für all unsere treuen Fans verfügbar sein kann. Guild Wars bedeutet uns sehr viel - schließlich ist es das Spiel, das uns zu dem gemacht hat, was wir heute sind. Und natürlich wollen wir es weiterhin mit euch allen teilen!

Wir möchten, dass Spieler unsere Beweggründe hinter diesen Änderungen und unserem allgemeinen Streben nach Automatisierung verstehen. Wie bereits erwähnt wollen wir das Spiel in einem Zustand sehen, in dem es sich um sich selbst kümmern kann. Wir werden zwar keine neuen Inhalte mehr erstellen, das Live-Team wird aber noch für kritische Fehlerbehebungen bei Abstürzen und ähnlich Wichtigem bereitstehen. Wir möchten die Spieler unterstützen, die uns zum Erfolg verholfen haben, indem wir sicherstellen, dass das Spiel auch ohne ständige Überwachung den bestmöglichen Service bietet. Die Notwendigkeit der manuellen Intervention zu reduzieren macht es für uns einfacher, Guild Wars auch in den kommenden Jahren weiterlaufen zu lassen.

[Bearbeiten] Zukünftige Änderungen

Die erste Änderung geschieht an unserem System der automatisierten Turniere. Im Gegensatz zu dem, was der Name vermuten lässt, sind sie nicht vollkommen automatisiert. Gilden, die in automatisierten Turnieren gewonnen haben oder unter die ersten 16 gekommen sind, mussten darauf warten, dass jemand aus dem Live-Team sich mit ihnen in Verbindung setzt, der Gilde beitritt, den richtigen Saum zuweist und wieder geht. Gleiches galt bisher für das Entfernen temporärer Säume, die nur für einen Monat verfügbar waren.

Wir haben die Vergabe kürzlich so angepasst, dass nur die Top-Gilde im MAT dauerhaften goldenen Saum erhält, und die anderen Säume (einschließlich verschiedener neuer Farben) im Tausch gegen angesammelte Gewinne durch Platzierungen in Turnieren erworben werden können. Zwei Gründe haben uns zu dieser Änderung bewogen: Erstens wollten wir das Verhältnis zwischen der Anzahl der Belohnungen und der Anzahl der Spieler, die einen Vorteil aus den ATs ziehen, anpassen. Viele Säume zu verteilen, wenn weniger Gilden die Turniere spielen, entwertet letztendlich die Säume und es gibt weniger Grund, erster werden zu wollen. Der zweite Grunde ist, dass uns dies das System automatisieren lässt; Die Siegergilde bekommt den Saum, ohne Warten zu müssen.

Apropos automatisierte Turniere, wir werden ein anderes Feature hinzufügen, damit sie ihrem Namen mehr gerecht werden: die Kartenfolge wird nun auch automatisiert. Genau wie bei den Säumen heißt das, dass ihr nicht mehr warten müsst, bis die neue Kartenauswahl entschieden und eingefügt wurde. Wenn die Liste benötigt wird, wird sie bereits da sein. Die Kartenauswahl für die Kartenfolge eines gesamten Jahres wird mithilfe der gleichen Algorithmen kreiert, die wir bisher manuell gestartet haben. Diese Kartenfolge wird dann für die kommenden Jahre verwendet. Da der Vorgang, um dies zu erreichen, eigentlich so zeimlich das gleiche war, sollte es keinen erkennbaren Unterschied für die Spieler geben, außer dass sich die Pünktlichkeit der Kartenfolge verbessert hat.

Als Nächstes widmen wir uns den Änderungen, die wir an den Wochenend-Events vornehmen. Kurz gesagt werden es keine bloßen Wochenend-Events mehr sein, sondern sie werden eine ganze Woche lang stattfinden, und zwar nach einem vollkommen automatisierten Zeitplan. Für all diejenigen unter euch, die noch immer an Titeln arbeiten, um ihre Halle der Monumente zu komplettieren, wird das der reinste Segen. Schließlich muss nun niemand mehr so viel Spielzeit wie möglich auf das Wochenende legen. Nun erhält jeder fünf Tage extra, um die Boni zu nutzen.

Einige Änderungen, die die Automatisierung unserer festlichen Inhalte unterstützen, wurden bereits umgesetzt, aber lasst uns an dieser Stelle noch einmal rekapitulieren: Bei großen Festen werden nun Marken verwendet, die Spieler gegen einen der speziellen Gegenstände des Festes einlösen können. Die Spieler können nur einen Gegenstand wählen, aber durch diese Beschränkung erhalten neue Spieler die Chance, Gegenstände zu erhalten, die sie sonst nicht bekommen hätten, und Veteranen erhalten die Gelegenheit, ihre Sammlungen zu vervollständigen. Gleiche Änderungen werden wir auch an den restlichen Festen vornehmen, sodass das gesamte Jahr nahtlos von Festtagsstimmung erfüllt sein wird.

In Verbindung dazu haben wir auch die Verteilung von Geburtstagsgeschenken angepasst. Charaktere, die acht oder mehr Jahre in Tyria feiern können, erhalten nun eine Marke, die sie gegen eine Geschenkbox aus einem beliebigen vorherigen Jahr tauschen können. Die Wahrscheinlichkeit, eine Miniatur zu erhalten, bleibt dieselbe, aber die Spieler können nun jedes Jahr ihre Lieblings-Ära auswählen.

Durch diese Änderungen wird Guild Wars gradliniger und selbstunterstützend sein als jemand zuvor, Eigenschaften die dem Spiel ermöglichen werden, noch Jahre für Spaß zu sorgen.

Persönliche Werkzeuge