Die randalierenden Yetis

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die randalierenden Yetis
Typ Eventquest
Kampagne Factions
Region Insel Shing Jea
Schwierigkeitsgrad Normal
Questgeber Kaiserlicher Gardist Hanso
Folgequest Der Schrein des Maat
Karte
Die randalierenden Yetis Karte.jpg

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Überblick

Zusammenfassung

  • Sucht in der Provinz Kinya nach der kaiserlichen Gardistin Musashi.
  • Haltet die randalierenden Yetis auf, bevor sie im Dorf noch mehr Schaden anrichten. Verbleibende Yetis: X von 5.
  • Reist zur Yetihöhle am Tomaat-Pass und findet heraus was sie beunruhigt hat.
  • Vernichtet die Kreatur in der Yetihöhle.
  • Holt Euch Eure Belohnung ab bei: Kaiserlicher Gardist Hanso

Auftraggeber

Kaiserlicher Gardist Hanso im Kloster von Shing Jea

[Bearbeiten] Belohnung

[Bearbeiten] Lösung

Startet in Ran Musu-Gärten. Das ist der kürzeste Weg zur kaiserlichen Gardistin Musashi (1). Nachdem mit ihr gesprochen wurde, müssen nun die 5 verschiedenen Yetis (Level 12 - 15) in der kleinen Siedlung besiegt werden (2). Als letztes muss noch in der Yetihöhle nachgeschaut werden. Die sich dort befindende Kreatur (3) muss ebenfalls für einen erfolgreichen Abschluss des Quests getötet werden.

[Bearbeiten] Dialog

Dialog mit Kaiserlicher Gardist Hanso

Nehmt Platz, Herrschaften. *Ähm* Gut, dass Ihr hier seid, <Name>. Wir haben Berichte über einen Angriff der Yetis in der Provinz Kinya erhalten. Irgendetwas hat sie zum Wahnsinn getrieben und sie haben ihre Höhlen verlassen und eine Siedlung in der Nähe angegriffen. Ich habe die kaiserliche Gardistin Musashi mit der Untersuchung der Angelegenheit beauftragt. Reist in die Provinz Kinya und helft ihr dabei, der Sache auf den Grund zu gehen.
Annehmen: Man könnte wohl sagen, es ist "Die Rückkehr der Yeti-Ritter"
Ablehnen: Nachstellung von historischen Ereignissen sind für Dummköpfe.

Zwischendialog mit Kaiserliche Gardistin Musashi

Hanso schickt Euch? Ihr kommt gerade richtig. Mit diesen wolligen Kerlen hätte ich es niemals allein aufgenommen. Sie sind verrückt geworden und greifen die Einheimischen an! Wir müssen uns beeilen und dem ein Ende bereiten, bevor es noch mehr Verluste gibt.

Zweiter Zwischendialog mit Kaiserliche Gardistin Musashi

Puh, das war der Letzte. Doch jetzt, tapfere und ruhmreiche Abenteurer...müssen wir die Höhle am Tormaat-Pass untersuchen. Irgendetwas treibt diese Viecher zum Wahnsinn und es wird langsam Zeit, dass wir diesem rätselhaften Rätsel auf den Grund gehen.

Dritter Zwischendialog mit Kaiserliche Gardistin Musashi

Dieses Scheusal war eindeutig nicht aus der Gegend. Jetzt, wo es weg ist, können diese Neandertaler wieder in ihre Höhle einziehen.Vielleicht halten sie sich ja dann wieder vom Dorf fern. Nur...wie lange? (Gefällt Euch die letzte Zeile? Die ist von mir.)
Wir müssen Hanso unverzüglich von unserer Entdeckung Bericht erstatten. Er muss wissen, was wir herausgefunden haben. (Also, wer hat Hunger? Ich hab solchen Kohldampf, ich könnte einen Yeti fressen...)

Schlussdialog mit Kaiserlicher Gardist Hanso

Eine Kreatur ist in die Höhle eingedrungen und hat die Yetis verrückt gemacht? Sonderbar. Hoffentlich ist das ein Einzelfall. (Wer schreibt denn dieses Zeugs?)

[Bearbeiten] Quest-NSC

[Bearbeiten] Verbündete

[Bearbeiten] Gegner

[Bearbeiten] Trivia

Die Rückkehr der Yeti-Ritter ist eine Anspielung auf Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter

[Bearbeiten] Hinweis

Englische Bezeichnung: The Rampaging Yetis
Persönliche Werkzeuge