Guild Wars Utopia

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Veraltete Information-icon.png Diese Seite enthält Informationen über Inhalte, die es nicht im Spiel gibt, da ihre Entwicklung vor der Veröffentlichung eingestellt wurde. Die folgenden Texte sind Rekonstruktionen und können daher Fehler enthalten.
Guild Wars Utopia ist eine nie fertig gestellte Guild-Wars-Kampagne, deren Veröffentlichung für April 2007 geplant gewesen war. Teile des Designs und Ideen, die das Entwicklerteam ursprünglich für Utopia geplant hatten, wurden später zugunsten der am 31. August 2007 erschienenen Erweiterung Eye of the North verwendet.

Doch warum wurde eine ganze Kampagne und mit ihr viele Stunden Ideen und Designarbeit verworfen? Während der fortschreitenden Entwicklung von Utopia wurde sich das Team von ArenaNet bewusst, dass zu viele Ideen, zu viele Funktionen in der Planung gewesen waren. Funktionen, die nicht miteinander harmonierten, und die Ausgewogenheit des Spiels hätte darunter gelitten, wenn das Guild-Wars-Team seinen ehrgeizigen Plan, alle sechs Monate eine neue Kampagne zu veröffentlichen, weiter verfolgt hätte. Aus diesem Grund zog man die Notbremse, wenngleich einige Ideen deshalb auf ein späteres Spiel verschoben werden mussten. Dabei existieren auch nach der Veröffentlichung von Eye of the North bisher noch nicht umgesetzte Ideen, die auch Platz für eine weitere Kampagne oder Erweiterung oder auch für deren Integration in Guild Wars 2 bieten würden.

[Bearbeiten] Ideen und Funktionen

Über die Funktionen von Utopia ist nichts bekannt, jedoch trifft man in den Konzeptzeichnungen für die abgebrochene Kampagne, die auf ConceptArt.org erschienen sind, häufig Pferde, Riesenkäfer und andere Reittiere an. Wahrscheinlich waren diese eine geplante Funktion oder ein Teil einer geplanten Klasse für Kampagne 4, aber aus irgendwelchen Gründen wurden sie nicht implementiert.

  • Auch ist besagten Konzeptzeichnungen etwas zu entnehmen, was Chronomancer genannt wurde, was in anderen Spielen meistens einen Zeitmagier darstellt.
  • Es befinden sich Texte im Spiel, laut denen die deutschen Bezeichnungen der neuen Klassen Chronomant und Beschwörer sein sollten. Ihre Abkürzungen sollten C und B sein.
  • Andere Konzeptzeichnungen, einige davon noch ziemlich neu, und andere, die noch aus der Zeit vor Nightfall stammen, zeigen Männer und Frauen mit einer Vielzahl an Waffen einschließlich Keulen, Doppelspeeren, Wurfspießen, Hellebarden, Zweihandschwertern und Doppeläxten. Es ist nicht bekannt, ob sich irgendwelche dieser Bilder auf die andere verworfene Klasse beziehen. Auch von diesen Konzepten finden sich Überbleibsel in Eye of the North: Das Fertigkeitsbild von Ablenkender Stoß zeigt eine Zweihandwaffe, die sich aus zwei Schwertern zusammensetzt.

[Bearbeiten] Hintergrundgeschichte

Genauso wie man einiges aus den Konzeptzeichnungen ableiten kann, was auf die geplanten Funktionen und Klassen schließen lässt, kann man darin auch einiges über die geplante Hintergrundgeschichte von Utopia erkennen, wobei mangels offizieller Informationen viel Platz für Interpretationen bleibt.

Die Geschichte von Utopia scheint auf einer früheren Zivilisation aufgebaut zu haben. Während nicht bekannt ist, ob die Asura auch eine Rolle in Utopia gespielt hätten, scheint ihre Schöpfung, die Golems, eine wichtige Rolle gespielt zu haben.

Auch eine Art Zerstörer scheint es in Utopia gegeben zu haben, auch wenn sie zum damaligen Zeitpunkt vermutlich noch nicht so genannt wurden. Erst nach ihrer Einfügung in Eye of the North wurde diese Klasse umbenannt, um ihrem gedankenlosen Charakter Rechnung zu tragen.

Weitere Details kann man erkennen, wenn man sich selbst von den Konzeptzeichnungen inspirieren lässt.

[Bearbeiten] Aussehen und Landschaft in Utopia

Für Utopia war ein mexikanisch-aztekisches Design geplant. Einige Ansätze dieser Landschaft finden sich heute in Eye of the North in der Befleckten Küste und in den Tiefen von Tyria wieder. Der Ladebildschirm der Tiefen von Tyria stellt eine aztekische Pyramide dar.

[Bearbeiten] Namensgebung

  • Das Wort Utopia entstammt dem griechischen "οὐτοπία" utopía und bedeutet „die Nicht-Örtlichkeit“; es wird aus "οὐ-" u- „nicht-“ und "τόπος" tópos „Ort“ zusammengesetzt.
  • Im Hinblick auf Guild Wars handelt es sich demnach um einen Ort, den man sich nur schwer vorstellen kann, um etwas Surreales.

[Bearbeiten] Weiterführende Links

Englische Bezeichnung: Guild Wars Utopia
Persönliche Werkzeuge