Eifrige Segnung

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche





Mönch-Wasserzeichen.png   

Beschreibung

Heilt den Verbündeten (bzw. Euch selbst) um 30...150...180 Lebenspunkte. Wenn seine Lebenspunkte unter 50% lagen, erhaltet Ihr 7 Energiepunkte.

Kurzbeschreibung

Heilt um 30...150...180 Lebenspunkte. Ihr erhaltet 7 Energiepunkte, falls der Verbündete (bzw. Ihr selbst) weniger als 50% seiner maximalen Lebenspunkte hatte.

Inhaltsverzeichnis


Schutzgebete 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Heilung 30 40 50 60 70 80 90 100 110 120 130 140 150 160 170 180 190 200 210 220 230 240



[Bearbeiten] Wie erlangt man diese Fertigkeit?

Siegel der Erbeutung:

[Bearbeiten] Bemerkungen

  • Verglichen mit Heilsalve ist diese Fertigkeit ziemlich schwach, aber für Mönche, die nur mit Schutzfertigkeiten spielen, dennoch ohne wirkliche Alternativen.
  • Diese Fertigkeit ist gut für Schutzmönche, die nicht nur schützen, sondern auch heilen wollen, jedoch sich in ihrer Attributsverteilung einzig und allein dem Schützen widmen wollen.
  • Alle weiteren Bedingungen, die zusätzlich heilen (z.B.Göttlicher Segen) werden vor der Eifrigen Segnung angewandt und können somit den 7-Energiepunkte-Bonus verhindern. Der Gunst-der-Götter-Bonus zählt allerdings nicht dazu.
  • Helden können mit dieser Fertigkeit nicht so ganz vernünftig umgehen: Sie beachten den Energiebonus nicht und wirken Eifrige Segnung nicht immer auf sich selbst, wenn sie sie eigentlich bräuchten.
  • Deutsche Spieler bezeichnen diese Fertigkeit gelegentlich mit dem ersten Wort der englischen Bezeichnung: Zealous.

[Bearbeiten] Ähnliche Fertigkeiten

Englische Bezeichnung: Zealous Benediction
Persönliche Werkzeuge