Zittergipfel

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Stub: Stubbeschreibung notwendig oder Stub entfernen!  Stub.png

[Bearbeiten] Hintergrund

Hunderte von Jahren hindurch waren alle Zwerge in diesem Gebirgszug unter einer Fahne vereint: der Nation der Zwerge von Deldrimor. Der Großteil der Architektur in den Zittergipfeln ist während dieser Zeit errichtet worden und spiegelt eine Zeit des Friedens und des Wohlstands wider ... doch diese Zeit ist jetzt vorbei. Heute hallen von den Bergen die Klänge des Bürgerkriegs wider und neue Gebäude schießen aus dem Boden: Mit riesigen Eisenketten zusammengebundene Steinplatten kennzeichnen die Gebiete, in denen eine neue Gilde – die mit den althergebrachten Traditionen gebrochen hat – ihre neuen Siedlungen errichtet hat.

Wer schlecht vorbereitet ist, findet in den Zittergipfeln eine unwirtliche Gegend vor. Es gibt nur zwei bekannte Pässe durch die Berge und wer sie überqueren möchte, muss eiskalte Winde, Blitzschneestürme und unsicheres Terrain durchqueren, das sich bei jeder Temperaturänderung verändert.

[Bearbeiten] Allgemein

Die Zittergipfel bilden das Gebirge, dass sich über einen großen Teil Tyrias zieht. Es teilt die Königreiche Kryta und Ascalon. Ein Teil der Kampagne Prophecies beinhaltet die Überquerung dieses Gebirges. In den südlichen und nördlichen Zittergipfeln leben die verfeindeten Zwergengruppen Deldrimor und Steingipfel. Während die Deldrimor den Spielern freundlich gesinnt sind, versucht der Steingipfel mit allen Mitteln, das Vorwärtskommen zu verhindern, meist im Verbund mit weiteren wildlebenden Kreaturen der Berge.

Die fernen Zittergipfel sind der Lebensraum der Norn und Schauplatz von Eye of the North.


[Bearbeiten] Übersichten

GuildWiki2 icon.png Auch das GW2-Wiki hat einen Artikel zu diesem Thema: Zittergipfel
Englische Bezeichnung: Shiverpeak Mountains
Persönliche Werkzeuge