Bodyblock

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Sowohl Feinde als auch Verbündete stellen auf dem Kampffeld im PvP einen physischen Körper dar. Man kann also nicht einfach durch einen anderen Charakter hindurchgehen. Diesen Effekt ausnutzend, können Spieler ihre Charaktere nutzen, um Feinde in ihren Bewegungen zu behindern. Diese Taktik, eine spezielle Form des Snarens, ist als Bodyblocken bekannt.

Tiergefährten, Minions, Geister, und NSCs können genau so an einem Bodyblock beteiligt sein, wie die eigenen Charaktere.

In Außenposten und erforschbaren Gebieten können verbündete Charaktere ohne Einschränkungen durch einanander hindurchgehen. In PvP-Kämpfen dagegen können sich sogar verbündete Charaktere (Tiergefährten, Minions und Geister eingeschlossen) bodyblocken. Zum Beispiel könnten sich zwei Krieger, die das gleiche kitende Ziel verfolgen gegenseitig bodyblocken und so dem Ziel die Flucht ermöglichen. In diesem Fall ist es am besten, wenn sich einer der beiden Krieger ein neues Ziel sucht, oder es von einer anderen Seite aus angreift. Allerdings ist die virtuelle Barriere eines Verbündeten kleiner, als die eines Gegners. Daher ist es einem Teammitglied möglich, durch einen Bodyblock zu laufen, während ein Feind dies nicht kann.

Der Meister des Blockens auf der Insel der Namenlosen gibt den Spielern eine kurze Einführung in das Bodyblocken.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Strategien für erfolgreiches Bodyblocken

  • Wenn ein Teammitglied von einem oder mehreren Nahkämpfern verfolgt wird und kitet oder die Flagge bzw. ein anderes Bündel trägt, positioniert man sich direkt hinter ihm. Wenn man es richtig anstellt, bleiben die Nahkämpfer für einen Moment stehen.
  • Um das Bodyblocken einfacher und effektiver zu machen, ist es nützlich, den Gegner in die Nähe einer Wand oder einer engen Gasse zu locken, da dann weniger Charaktere benötigt werden.
  • Meist sind nur zwei Spieler erforderlich, um einen engen Durchgang zu blockieren.
  • In einem offenen Gebiet benötigt man mindestens drei Charaktere, um einen Gegner zu Bodyblocken. Diese müssen wie ein gleichseitiges Dreieck, in dessen Zentrum sich der Gegner befindet, angeordnet sein.
  • Es ist nützlich Snares oder Fertigkeiten, die zu Boden werfen zu verwenden, um es einfacher zu machen, den Feind zu umstellen.

[Bearbeiten] Spielmodus-spezifische Anforderungen

[Bearbeiten] Gilde gegen Gilde

  • Den feindlichen Flagrunner zu Bodyblocken kann dem eigenen Team zu einem Moralschub verhelfen oder mehr Zeit, um den feindlichen Flagrunner zu töten.
  • Den Wiederbelebungsschrein des gegnerischen Teams zu Bodyblocken, kann gerade erst wiederbelebte Feinde dort, fern von ihrer Backline, festhalten, sodass sie leichte Ziele sind. Man sollte für diese Taktik jedoch beachten, dass in den ersten fünf Sekunden nach der Wiederbelebung, alle Zauber und Angriffe das Ziel verfehlen.
  • Die Kadaver grade erst getöteter Feinde zu Bodyblocken, kann das feindliche Team, davon abhalten diese wiederzubeleben oder es vereinfachen, die Wiederbelebten direkt wieder zu töten.
  • Auf Karten mit Katapulten kann man feindliche NSCs oder Charaktere am Aufschlagsort der Katapulte festhalten und dann mit diesen einfach töten.

[Bearbeiten] Aufstieg der Helden

  • Einen Feind zu blocken, der eine Reliquie trägt, kann dessen Team Punkte kosten.

[Bearbeiten] Sonstiges

Während ein Charakter gebodyblockt wird, umgeben ihn mehrere Feinde; Dies macht sie zu einfach Zielen für AoE-Zauber und Angriffe. Wenn ein Derwisch gebodyblockt wird, kann er den Block mit seinen Sensenangriffen brechen. AoE-Snares, wie Tiefgefrieren oder Geteilte Bürde sind gut geeignet, um das Entstehen eines Bodyblocks zu verhindern, da die getroffenen Ziele dem Charakter nicht mehr folgen können. Umgekehrt reicht auch ein IMS auf dem Charakter aus.

Minions und Tiergefährten können zwar auch bodyblocken, jedoch ist es vom Zufall abhängig, ob sie es auch tun. Sie können Feinde und Verbündete behindern, was sie zur unzuverlässigsten Methode für das Bodyblocken macht.

Die strategische Platzierung von Binderitualen und Naturritualen kann einen permanenten Bodyblock erzeugen, für dessen Aufrechterhaltung nicht mal Verbündete in der Nähe sein müssen.

Krieger und Waldläufer sind am besten zum Bodyblocken geeignet, da sie den Schaden, mit dem die Feinde versuchen den Block zu brechen, am besten überleben können. Aus diesem Grund haben sie auch die größten Chancen einen Bodyblock zu überleben.

Persönliche Werkzeuge