Kaanai-Schlucht

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte von der Kaanai-Schlucht

Die Kaanai-Schlucht ist die letzte Festung der Luxon. Hierhin ziehen sie sich nur im Notfall zurück. Die Kurzick haben dann fast das gesamte Luxongebiet erobert.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Beschreibung

Der Grundriss der Karte gleicht (gedreht und gespiegelt) dem Land der Ahnen auf Kurzickseite, lediglich die Rollen von Angreifer und Verteidiger sind vertauscht.

Die Luxon starten zusammen in drei Vierergruppen im roten Stützpunkt. Dort haben sie die Auswahl, den Stützpunkt durch eins der drei Tore zu verlassen, in deren Nähe die jeweiligen Ausrüstungsstationen liegen, oder einen der beiden Teleporter auf den Mauern zu benutzen, die einen schnellen Weg zu den Wiederbelebungsschreinen bieten.

Je ein Team der Kurzick startet direkt an einem der Wiederbelebungsschreine sowie im blauen Stützpunkt, der einen Ausgang nach Norden mit Treppen und zwei Teleporter zu den südlichen Ausrüstungsstationen besitzt.

Luxonspieler können die Tore über Schalter öffnen, sie schließen sich kurz danach von allein. Kurzick müssen zum Eindringen in die Festung die Tore mit den Pulverfässern zerstören. Die Tore werden dann grau und gebrochen auf der Karte angezeigt. Einmal zerstört schließen sie sich nicht wieder, bis sie mit dem Flickzeug repariert werden. Dazu benutzt man das Flickzeug mit einem der Schalter des entsprechenden Tores.

Die Tore der Festung werden von Elementarmagier-, Nekromanten- und Mesmer-NSCs bewacht, die nicht wiederkehren, falls sie sterben. Die Zusammenstellung der NSCs an den Kontrollpunkten variiert stark, je nachdem welche Seite den Schrein hält.

Kampfruf.jpg

An einigen Kontrollpunkten erhält man Kampfruf: Während der nächsten 60 Sekunden bewegen sich Spieler in Reichweite um 25% schneller, greifen um 15% schneller an und ihre Fertigkeiten werden um 15% schneller aufgeladen.

[Bearbeiten] Kontrollpunkte

  • Ausrüstungs-Stationen
Luxon: Ritualist-icon-klein.png Armee-Ritualist, Mesmer-icon-klein.png Armee-Mesmer, Nekromant-icon-klein.png Armee-Nekromant
Kurzick: Waldläufer-icon-klein.png 2 Armee-Waldläufer
Produziert Pulverfass (Kurzick) zum Öffnen der Tore oder Flickzeug (Luxon) zum Reparieren der Tore.
  • Elite-Krieger-Schrein
Luxon: Krieger-icon-klein.png 2 Armee-Krieger, Krieger-icon-klein.png Elite-Krieger
Kurzick: Krieger-icon-klein.png Armee-Krieger, Krieger-icon-klein.png Elite-Krieger
Bringt einen Elite-Krieger hervor, der euch folgt wenn ihr ihn ansprecht.
  • Elite-Waldläufer-Schrein
Luxon: Waldläufer-icon-klein.png 2 Armee-Waldläufer, Waldläufer-icon-klein.png Elite-Waldläufer
Kurzick: Waldläufer-icon-klein.png Armee-Waldläufer, Waldläufer-icon-klein.png Elite-Waldläufer
Ruft einen Elite-Waldläufer herbei, der euch folgt wenn ihr ihn ansprecht.
  • Torverteidiger
Luxon: Elementarmagier-icon-klein.png 2 Armee-Elementarmagier, Nekromant-icon-klein.png Armee-Nekromant, Mesmer-icon-klein.png Armee-Mesmer
Einmal getötet kehren diese NSCs nicht wieder.
  • Wiederbelebungsschreine
Luxon: Mönch-icon-klein.png Armee-Mönch
Kurzick: Mönch-icon-klein.png Armee-Mönch, Elementarmagier-icon-klein.png 2 Armee-Elementarmagier (Nordosten) bzw. Mesmer-icon-klein.png 2 Armee-Mesmer (Nordwesten)
Hier werden tote Teammitglieder wiederbelebt, solange ihr den Schrein haltet.
  • Stützpunkt
NA-icon-klein.png Stützpunktverteidiger
Ein unüberwindbarer Stützpunktverteidiger bewacht beide Stützpunkte und tötet jeden Gegner in seiner Nähe.

[Bearbeiten] Strategien

Angreifer: Ein Schlüssel zum Sieg kann der Angriff auf die Festung sein. Ein gutes Team mit Heiler und Schadensausteiler sollte so früh wie möglich versuchen in die Festung einzudringen und die beiden Elite-Schreine lange zu halten, während die anderen beiden Teams draußen weiter fleißig Schreine einnehmen. Ist man erfolgreich eingedrungen und muss gerade nicht verteidigen, ist es vorteilhaft, die NSCs auf den Mauern zu töten. Diese kehren nicht wieder und ein erneutes Eindringen in die Festung wird dadurch leichter.

Verteidiger: Verhindert in jedem Fall, dass sich der Gegner in eurer Festung festsetzt. Achtet auf gebrochene Tore und repariert sie schnell. Vertreibt Eindringlinge und achtet auf Schadensausteiler, die versuchen, Mauerverteidiger zu töten. Ist es dem Gegner dennoch gelungen, die Elite-Schreine einzunehmen, und bewacht er diese, so werft euch vom Wiederbelebungsschrein aus nicht einzeln in den Selbstmord.

Karten für Bündniskämpfe
Kaanai-Schlucht
(Kurzick/Luxon)
stark luxonlastig
Etnaran-Inseln
(Kurzick/Luxon)
leicht luxonlastig
Salzgischtstrand
(Kurzick/Luxon)
neutral
Grenzland
(Kurzick/Luxon)
leicht kurzicklastig
Das Land der Ahnen
(Kurzick/Luxon)
stark kurzicklastig
Englische Bezeichnung: Kaanai Canyon


[Bearbeiten] Sonstiges

Nuvola-Käfer.png Achtung Bug! Es kann vorkommen, dass man in den Toren der Festung stecken bleibt.

Hier hilft nur das Öffnen bzw. Sprengen des jeweiligen Tores oder der Tod. Man bleibt nur stecken, wenn man beim Schließen des Tores im Tor steht

Persönliche Werkzeuge