Elementarmagier

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Elementarmagier-icon.png
Elementarmagier
Elementarmagier Elite-Eisgeschmiedete-Rüstung Weiblich vorne.jpg Elementarmagier Elite-Steingeschmiedete-Rüstung Männlich vorne.jpg
Kampagne Basis
Waffenart Zauber
Rüstung 60

Der Elementarmagier in Guild Wars ist ein Magier. Er beschwört Feuerstürme, löst Erdbeben aus und kann sogar einen Meteor auf seine Gegner lenken. Kein anderer Charakter in Guild Wars verfügt über eine so große Menge an Energiepunkten und über so vernichtende Fähigkeiten wie der Elementarmagier.

Inhaltsverzeichnis

Attribute

Energiespeicherung (Primärattribut)
Mit jeder Rangstufe Energiespeicherung steigt der Wert für Eure maximalen Energiepunkte um 3. Verschiedene Fertigkeiten zur Gewinnung von Lebens- oder Energiepunkten werden mit einer höheren Energiespeicherung effektiver.

Erdmagie
Viele Elementarmagier-Fertigkeiten, besonders Zauber, die Euch und Eure Verbündeten schützen oder Euren Feinden Erdschaden zufügen, werden durch eine höhere Erdmagie effektiver.

Feuermagie
Viele Elementarmagier-Fertigkeiten, besonders Zauber, die Eure Feinde verbrennen oder Feuerschaden über große Gebiete zufügen, werden durch höhere Feuermagie effektiver. Feuermagie ist das offensivste Element.

Luftmagie
Viele Elementarmagier-Fertigkeiten, besonders Zauber, die Blitzschaden zufügen oder einen einzelnen Feind entkräften, werden durch eine höhere Luftmagie effektiver.

Wassermagie
Viele Elementarmagier-Fertigkeiten, besonders Zauber, die Kälteschaden zufügen oder Eure Feinde verlangsamen und behindern, werden durch eine höhere Wassermagie effektiver.


Spielweise

Der Elementarmagier ist von Natur aus eher ein sogenannter Damagedealer, also ein Charakter, der dem Gegner möglichst hohe Schäden zufügen soll. Es gibt allerdings auch Builds, die den Elementarmagier zu einem effektiven Unterstützer machen oder ihn defensiv agieren lassen. Elementarmagier spezialisieren sich meistens auf ein, manchmal auf zwei Elemente (Feuer, Wasser, Luft, Erde), da mehr durch die begrenzten Attributspunkte nur schlecht realisierbar ist. Die Fertigkeit Meister der Magie ermöglicht zwar dennoch eine Kombination aller Elemente (vor allem mit Glyphe der Elementarkraft, allerdings ist auf diese Weise noch kein Build entstanden, das wirklich effektiv zu spielen ist.

Im PvE wird am häufigsten Feuermagie verwendet. Das liegt daran, dass Feuermagie sehr viele "Nukes" (AoE-Zauber) hat, also Zauber, die allen Gegnern in einem gewissen Bereich Schaden zufügen (z.B. Versengende Flammen, Sengende Hitze oder Anrufung von Rodgort). Da im PvE sehr viele Gruppen auftreten, die oft eng beiander stehen oder durch einen Tank auf einen Haufen gezogen werden, lassen sich durch diese Zauber immense Schäden erreichen. Zwar laufen selbst computergesteuerte Gegner nach kurzer Zeit aus AoE-Zaubern heraus, allerdings lässt sich dies durch simples "Abblocken" der Gegner durch Versperren des Weges, Knock-Downs und Verlangsamungszauber (z.B. Tiefgefrieren) gut unterbinden.

Im Schweren Modus sieht die Lage schon anders aus: Durch die sehr hohe Rüstung der Gegner richten die Feuerzauber oftmals nur einen Bruchteil ihres angegebenen Schadens an. Daher greift man hier oft auf Luftmagie zurück, da diese eine Rüstungsdurchdringung hat. Außerdem hilft der Zustand Beschädigte Rüstung, der sich effektiv mit Kriegsneurose verteilen lässt, bei einer Steigerung des gesamten Schadens der Gruppe. Dennoch konkurrieren Mesmer und Nekromanten mit ihren rüstungsignorierenden Zaubern im Schweren Modus mit den Elementarmagiern.

Im PvP gibt es kein wirklich dominantes Element. Zwar gehen viele Anfänger mit ihren Feuer-PvE-Builds ins PvP, dort scheitern sie aber an der Intelligenz ihrer Gegner, die wohl kaum in ihren Meteorschauern stehen bleiben. Feuermagie wird im PvP oft in Kombination mit Knock-Downs und/oder harten Verlangsamungen (z.B. Eisfesseln) verwendet, um maximale Schadensausbeute zu erhalten. Vor allem zur Unterstützung von Spikes oder dem Aufbau von Druck wird sie gern verwendet. Luftmagie wird in der vollen Bandbreite verwendet. Mit Blitz herbeirufen und Kugelblitz stehen dem Luftmagier mächtige Schadenszauber zur Verfügung, mit Blendende Welle kann er feindliche Nah- und Fernkämpfer unschädllich machen. Wassermagie wird meistens wegen ihrer verlangsamenden Wirkung verwendet. Mit Eisgefängnis oder den o.g. Eisfesseln lassen sich feindliche Frontliner schwächen. Außerdem kann der feindliche Flaggenträger massiv behindert werden, was z.B. beim Aufstieg der Helden beim Capture the Relic nützlich ist. Erdmagie im PvP bedeutet Abwehrzauber. Abwehr gegen Feinde und Abwehr gegen Nahkampf können feindliche Frontliner und Runner in den Wahnsinn treiben, außerdem ermöglichen sie eine gute Kontrolle über das Schlachtfeld. Auch Zupackende Erde findet manchmal bei Kriegern Verwendung - entweder verwenden sie es selbst, um einem Weglaufen des Feindes vorzubeugen, oder es wird von Mönchen verwendet, um anschließend ungestört davonlaufen zu können.

Nun zu den oben erwähnten Unterstützungsbuilds: Mittels Äthererneuerung, einer Waffe der Verzauberung und einigen weiteren Verzauberungen kann ein Elementarmagier Zauber sozusagen "gratis" verwenden, da bei jeder Verwendung eine gewisse Energiemenge wiedergewonnnen wird. Übersteigt diese die Nutzungskosten, so gehören Energieprobleme der Vergangenheit an. Auf diese Weise kann ein solcher "ER-Healer" (ER von engl. "Ether Renewal") zum einen Zauber wie Band des Schutzes dauerhaft aufrecht erhalten und zum anderen Zauber wie Jameis Starren so oft wirken, wie es möglich ist. Als letzte Alternative besteht noch die Möglichkeit, so viele Verzauberungen zu verwenden, dass beim Wirken eines Zaubers sehr viele Lebenspunkte generiert werden. Wenn das gegeben ist, dann kann der Zauber Leben einflößen ebenfalls sehr häufig verwendet werden, um eine riesige Heilleistung zu erreichen. Natürlich muss Äthererneuerung nicht defensiv verwendet werden. Auch offensive Zauber können sehr oft gewirkt werden, allerdings betreffen Energieprobleme öfter die Heiler, als die Angreifer.

Insgesamt ist der Elementarmagier ein sehr vielseitiger Charakter, der sowohl offensiv, als auch defensiv genutzt werden kann. Ein gut an die aktuellen Gegebenheiten angepasster Elementarmagier kann eine wertvolle Hilfe sein, jedoch reicht ein nichtangepasster Feuermagier in den meisten Fällen (PvE) auch aus ;)

Rolle in der Gruppe (PvE)

Elementarmagier gehören seit den Anfängen von Guild Wars in so ziemlich jede Gruppe. Wie oben bereits erwähnt werden Elementarmagier meistens offensiv verwendet und stellen oft (vor allem im Normalen Modus) die hauptsächliche Offensive der Zauberwirker dar. In einer Gruppe aus unbekannten Spielern kann man mit der Rolle des "normalen" Feuer-Elementarmagiers nichts falsch machen, da solche Builds (außer vielleicht gegen Zerstörer und bei gewissen Boss-Missionen) eigentlich immer funktionieren. In Gruppen mit Freunden, Gildenkameraden oder sonstigen bekannten Spielern lässt es sich aber auch oft bewerkstelligen, dass der vom Feuer genervte Elementarmagierprofi auchmal auf andere Elemente zurückgreifen darf. Dennoch sehen viele Spieler im Elementarmagier einfach nur eine Schadensquelle.


verwandte Artikel

Klassen
Krieger-icon-klein.png Krieger Waldläufer-icon-klein.png Waldläufer Mönch-icon-klein.png Mönch Nekromant-icon-klein.png Nekromant Mesmer-icon-klein.png Mesmer Elementarmagier-icon-klein.png Elementarmagier Assassine-icon-klein.png Assassine Ritualist-icon-klein.png Ritualist Paragon-icon-klein.png Paragon Derwisch-icon-klein.png Derwisch
Englische Bezeichnung: Elementalist
GuildWiki2 icon.png Auch das GW2-Wiki hat einen Artikel zu diesem Thema: Elementarmagier
Persönliche Werkzeuge