Wiederbelebungs-Schrein

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Canthanischer Wiederbelebungs-Schrein

In erforschbaren Gebieten finden sich fast immer Wiederbelebungs-Schreine (Ausnahmen bilden beispielsweise der Riss des Kummers und die Unterwelt) für die Spieler. An anderen Orten (siehe unten) gibt es auch Wiederbelebungs-Schreine - jedoch nicht für die Spieler. Wiederbelebungs-Schreine müssen - auch wenn sie schon auf der Missionskarte eingezeichnet sind - erst aktiviert werden. Dies geschieht, indem man einfach in deren Nähe geht. Sie zeigen dies durch einen großen, weiß leuchtenden Ball in ihrer Mitte an. Seit Factions gibt es Wiederbelebungs-Schreine immer mit Götterstatuen - eine Ausnahme bilden die Wiederbelebungs-Schreine im Garten in Finsternis und dem Reich der Qual.

Die meisten Wiederbelebungs-Schreine befinden sich nahe einer Gebietsgrenze. Einige befinden sich jedoch auch mitten im Gebiet verstreut. Etwa in der Kristallwüste gibt es unsichtbare Wiederbelebungs-Schreine: Dort sind es einfach Portale, die als solche fungieren. Man läuft hier aber häufig Gefahr, unabsichtlich durch das Portal zu gehen.

Wiederbelebungs-Schreine gibt es auch in allen Gilde gegen Gilde-Kämpfen, einigen Turnierkarten, den Team- und Zufallsarenen. Wird ein Wiederbelebungs-Schrein im PvP von einem Priester bewacht, belebt er immer zur vollen 2. Minute (also 2:00, 4:00, 6:00 usw.) alle toten Teammitglieder wieder und funktioniert nur, solange der Priester noch lebt. Stirbt er, werden die Spieler nicht mehr wiederbelebt. Im PvE kann es sogar nötig sein, dass man den Priester tötet. Dies ist erforderlich, wenn man in Factions von der Vasallenfraktion, die den Schrein hält, weniger Belohnungspunkte hat als von der jeweils anderen. Möchte man kein Bestechungsgeld zahlen, muss man den Priester und die anderen Leute am Schrein töten.

In Missionen befinden sich grundsätzlich keine Wiederbelebungs-Schreine, außer in Eye of the North-Primärquests.

[Bearbeiten] Anmerkungen

  • In der Mission „Durstiger Fluss“ befinden sich Wiederbelebungs-Schreine für jedes gegnerische Team. Wird der Vergessene Priester nicht rechtzeitig vor Ablauf der zwei Minuten getötet, belebt er das gegnerische Team wieder.
  • Leben in einer Gruppe nur noch NSCs (Gefolgsleute und/oder Helden), die nicht mehr wiederbeleben können, so wird die Gruppe wiederbelebt und alle NSCs zum entsprechenden Wiederbelebungs-Schrein mit-teleportiert. Ihre Lebenspunkte, Verhexungen usw. werden beibehalten.
  • Wird der Besitzer eines Tiergefährten wiederbelebt, so wird auch das Tier wiederbelebt. Lebenspunkte, Zustände und dergleichen werden wie bei Gefolgsleuten beibehalten.
  • Stirbt man bei einer Quest, kann man in der Regel mit ihr weiter machen. Solange man wenigstens einen Gegner tötet, macht man auch bei 60% Sterbemalus Fortschritte. Ein Problem sind einzig und allein solche Quests, in der man einen NSC beschützen muss. Stirbt dieser, ist die Quest nicht geschafft, da dieser NSC nicht wiederbelebt wird.
  • Es gibt Orte, an denen man beim Rushen Vorteil aus Wiederbelebungs-Schreinen schlagen kann. Ist jedes Gruppenmitglied mit der Vasallenfraktion, der Wirrwaldhain gehört, verfeindet, so kann man sich von den Aufsehern in Arborstein töten lassen. Dann wird man in die Nähe der Altrumm-Ruinen teleportiert. Auf dem Weg vom Wiederbelebungs-Schrein zu den Altrumm-Ruinen befindet sich eine einzige Aufsehergruppe (vorausgesetzt, man geht nicht am mit Wasser gefüllten Becken vorbei).
  • In einigen Gebieten fungieren Portale als Wiederbelebungsschrein. Dies ist beispielsweise bei den Portalen zu den drei eigentlichen Missionsaußenposten der Kristallwüste und in den Verschlafenen Gewässenern beim Portal zum Erntetempel so. Man muss aufpassen, dass man nicht versehentlich in das Portal läuft. Der Schrein vorm Erntetempel ist nicht auf der Karte verzeichnet.
  • Wiederbelebungs-Schreine sind auf der Missionskarte eingezeichnet.
  • Wenn man die Gunst der Götter verliert, zerfallen die Götterstatuen in einer Animation.
  • Wenn man sich vor einen Schrein mit Götterstatue kniet erscheint ein Götterbote, bei dem man sich Segen kaufen kann.
  • Im PvP und im Schweren Modus werden Spieler mit 60% Sterbemalus nicht wiederbelebt.
  • Auf Gebietskarten werden Wiederbelebungsschreine mit diesem Icon dargestellt: Wiederbelebungsschrein Icon.png
Englische Bezeichnung: Resurrection Shrine
Persönliche Werkzeuge