Dies ist ein Backup vom 25. Februar 2020. Details siehe GuildWiki:Backup.
UPDATE (19.4., 21:08): Anonyme Bearbeitungen sind wieder möglich, da nicht zu erwarten ist, dass wir noch an einen besseren Datenstand kommen.
UPDATE (19.4., 21:47): Wer sein Passwort (vom 15. März 2012) noch hat, kann sich jetzt einloggen. Neuregistrierungen sind noch nicht möglich, Mailversand (z.B. Passwort vergessen) ebenfalls nicht.

Bau des Stützpunkts: Kriegsgefangene

Aus GuildWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Quest-Stub: Lösung fehlt  Stub.png
Bau des Stützpunkts: Kriegsgefangene
Typ Sekundärquest
Kampagne Nightfall
Region Kourna
Schwierigkeitsgrad Normal
Questgeber Dunkoro
Benötigter Held Dunkoro
Benötigter Quest Die Kommandostelle
Folgequest Bau des Stützpunkts: Das Verhör
Karte
Bau des Stützpunkts- Kriegsgefangene Karte.jpg

Überblick[Bearbeiten]

Zusammenfassung

  • Begebt Euch zum Treffpunkt mit Dunkoro.
  • Teilt Eure Truppen auf und greift die kournischen Späher an, ohne die anderen auf Euch aufmerksam zu machen.
  • Rettet die Kriegsgefangenen.
  • Holt Euch Eure Belohnung ab bei: Lonai.

Auftraggeber Dunkoro in der Kommandostelle

Belohnung[Bearbeiten]

Dialog[Bearbeiten]

Dialog mit Dunkoro

Wisst Ihr noch, was ich über das Vorgehen nach einem festen Plan sagte? Nun, neue Situationen erfordern neue Pläne.
Wenn wir gegen Vareshs Truppen bestehen wollen, müssen wir erst zu Kräften kommen. Und dazu müssen wir unsere Brüder und Schwestern retten, die sich im feindlichen Gebiet befinden. Unsere Späherin Nerashi hat einen kleinen Trupp kournischer Wachleute entdeckt, die ein paar gefangene Sonnenspeere eskortieren. Hier ist der Plan: Wir überfallen die Wächter, bevor sie die Sonnenwärtigen Sümpfe erreichen und befreien unsere gefangenen Kameraden. Je länger wir warten, desto mehr Kournier haben wir gegen uns. Sie sind jetzt schon in der Überzahl, aber wir sind Sonnenspeere: Wir schaffen das.
Das also ist der neue Plan. Wir müssen schnell und hart zurückschlagen. Auf geht's!!
Annehmen: Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert.
Ablehnen: Ich glaube, dieser Plan gefällt mir nicht.

Zwischendialog:

Kourna-Phalanx: Ruht Eure Füße aus. Der Hauptmann braucht einen Augenblick im Schatten.
Kourna-Phalanx: Habt Ihr das gehört? Wir werden verfolgt! Bringt die Gefangenen nach hinten und bereitet Euch auf einen Angriff vor!
Kenohir: Den Göttern sei Dank! Ich dachte schon, das Hackbrett wäre meine einzige Chance, wieder frei zu sein.
Zuwarah: Wir waren zu einem sicheren Ort unterwegs, als die Kournier uns fanden. Wir sehen uns am Treffpunkt.
Shausha: Nichts wie raus, bevor noch mehr Kournier auftauchen!


Schlussdialog mit Lonai

Ihr habt bei der Befreiung der Sonnenspeere gute Arbeit geleistet. Ihr habt Euch besonders wacker geschlagen, <Eigenname>. Behaltet diese Flexibilität im Hinterkopf, wenn Ihr das nächste Mal eine große Gruppe angreift, und denkt auch an den Wert, den Geduld hat. Wie Dunkoro immer so schön sagt: Ein bisschen Geduld kann Wunder wirken.
Unsere geretteten Brüder und neuen Verbündeten werden uns dabei helfen, hinter den feindlichen Linien unsere Vorräte aufzustocken. Das heißt, ich kann auf jeden Fall dafür sorgen, dass Ihr für die Risiken, die Ihr auf Euch genommen habt, angemessen belohnt werdet. Diese Sonnenspeere, die Ihr gerettet habt, haben sich in der Kommandostelle eingerichtet. Dort könnt Ihr sie jederzeit besuchen.

Quest-NSC[Bearbeiten]

Verbündete[Bearbeiten]

Gegner[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • „Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert“ ist ein Zitat von Colonel John „Hannibal“ Smith aus der Fernsehserie „Das A-Team“.

Hinweis[Bearbeiten]

Englische Bezeichnung: Building the Base: Prisoners of War