Dies ist ein Backup vom 25. Februar 2020. Details siehe GuildWiki:Backup.
UPDATE (19.4., 21:08): Anonyme Bearbeitungen sind wieder möglich, da nicht zu erwarten ist, dass wir noch an einen besseren Datenstand kommen.
UPDATE (19.4., 21:47): Wer sein Passwort (vom 15. März 2012) noch hat, kann sich jetzt einloggen. Neuregistrierungen sind noch nicht möglich, Mailversand (z.B. Passwort vergessen) ebenfalls nicht.

Die Hungernden ernähren

Aus GuildWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Die Hungernden ernähren
Typ Sekundärquest
Kampagne Factions
Region Stadt Kaineng
Schwierigkeitsgrad Normal
Questgeber Kaiserlicher Gardist Kintae
Karte
Die Hungernden ernähren Karte.jpg

Überblick[Bearbeiten]

Zusammenfassung

  • Beschützt den Koch des Kaisers beim Verteilen von Suppe an die Armen.
  • Holt Euch Eure Belohnung ab bei: Kaiserlicher Gardist Kintae

Auftraggeber

Kaiserlicher Gardist Kintae im Zentrum von Kaineng

Belohnung[Bearbeiten]

Lösung[Bearbeiten]

Im Bukdek-Seitenweg muss man zur grünen Markierung laufen. Ist man angekommen, erscheinen zwei Wellen von Befallenen, die besiegt werden müssen. Der kaiserliche Küchenmeister Yileng darf in diesem Quest nicht sterben, sonst ist der Versuch gescheitert. Wurden die beiden Gruppen besiegt, kann man die Belohnung abholen.

Dialog[Bearbeiten]

Dialog mit Kaiserlicher Gardist Kintae

Die Pest wird immer schlimmer, und die Armen trifft sie am schwersten. Die Preise für Nahrungsmittel sind in die Höhe geschossen, weil die Bauern und Kaufleute ihre Lieferungen in die Stadt Kaineng aus Angst vor einer Ansteckung beinahe eingestellt haben. Der Kaiser macht sich Sorgen um sein Volk, besonders die Armen und Alten, und hat seine persönlichen Köche angewiesen, Essen für sie zu kochen. Das ist eine großzügige Geste von unserem Kaiser, aber die kaiserliche Garde hat keine übrigen Männer, um die Köche beim Verteilen von Suppe an die Bedürftigen zu beschützen. Wenn Ihr dem Kaiser treu ergeben seid, dann geht zum Bukdek-Seitenweg und helft, den kaiserlichen Küchenmeister Yileng zu beschützen.
Annehmen: Ich werde den Koch bei seinem edlen Unterfangen beschützen.
Ablehnen: Ich halte doch niemandem den Kochlöffel!

Schlussdialog mit Kaiserlicher Gardist Kintae

Dabei zu helfen, jene zu beschützen, die sich nicht selbst schützen können, ist eine noble Geste. Ihr werdet immer ein Freund der kaiserlichen Garde sein. Ich kann Euch nicht genug danken.

Quest-NSC[Bearbeiten]

Verbündete[Bearbeiten]

Gegner[Bearbeiten]


Hinweis[Bearbeiten]

Nuvola-Käfer.png Achtung Bug! Nach der ersten Monsterwelle kann es vorkommen, dass die zweite nicht erscheint. Hierzu einfach über die beiden südlich gelegenen Brücken gehen, worauf auf der zweiten Brücke danach die zweite Monsterwelle erscheinen sollte, nach deren Vernichtung der Quest abgeschlossen ist.


Englische Bezeichnung: Feed the Hungry