Schande

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche







Mesmer-Wasserzeichen.png

Beschreibung

6 Sekunden lang schlägt der nächste Zauber des Gegners auf einen seiner Verbündeten fehl und Ihr entzieht dem Widersacher bis zu 5...12...14 Energiepunkte.

Kurzbeschreibung

6 Sekunden: Nächster Zauber des Gegners schlägt fehl und Ihr entzieht ihm 5...12...14 Energiepunkte. Zauber des Gegners muss auf einen seiner Verbündeten gerichtet sein, sonst keine Wirkung.

Inhaltsverzeichnis


Beherrschungsmagie 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Energie 5 6 6 7 7 8 9 9 10 10 11 12 12 13 13 14 15 15 16 16 17 18


Übersetzungs-stub.png Die offizielle In-Game-Beschreibung dieser Fertigkeit ist in (der deutschen Version von) Guild Wars derartig ungenau oder fehlerhaft, dass die Funktionsweise der Fertigkeit nicht mehr zweifelsfrei erkannt werden kann, weshalb diese Fertigkeit im deutschen GuildWiki eine korrigierte Beschreibung hat, die von der im Spiel abweicht.
Die Original-Beschreibung lautet:
6 Sekunden lang schlägt der nächste Zauber des Gegners auf einen Verbündeten fehl und Ihr entzieht dem Widersacher bis zu 5...12...14 Energiepunkte.


[Bearbeiten] Wie erlangt man diese Fertigkeit?

[Bearbeiten] Hinweise zur Benutzung

  • Schande hat nur dann einen Effekt, wenn der Gegner einen Zauber auf sein eigenes Team - also das des Gegners - wirkt. Das betrifft in der Regel Heil- oder Schutzzauber, womit Schande sich vor allem gegen gegnerische Mönche oder Heil-Ritualisten richtet.
  • Anders als zum Beispiel Rückschlag lässt Schande den Zauber scheitern. Somit sollte man niemals Ablenkung und Schande gleichzeitig auf ein Ziel zaubern, denn Ablenkung löst nur bei erfolgreichen Zaubern aus.
  • Gerade gegen Caster, deren Zauber zu schnell wirken, um sie zu unterbrechen, kann Schande sehr wirksam sein. Außerdem kann man sich so in typischer Mesmermanier noch einem zweiten Ziel zuwenden und es normal unterbrechen, wobei Schande beim ersten Ziel ihre Arbeit ohne weiteres Zutun erledigen wird.
  • Ein großer Vorteil dieser Verhexung - sofern sie nicht entfernt wird - ist, dass der Gegner immer einen gewissen Schaden dadurch hat. Er ist entweder eine Zeit lang stark in seiner Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder wird dazu gezwungen, einen Zauber auf einen Verbündeten zu wirken und dem Gegner einen anderen Vorteil zu verschaffen. Ein verhexter Mönch beispielsweise wird entweder dazu gezwungen sein, seinen Verbündeten für die Wirkungsdauer der Verhexung die Heilung zu verweigern, oder einen billigen Zauber zu benutzen, somit dann eigene Energie zu verschwenden, dafür aber dem Gegner Energie zu verschaffen.
  • In Kombination mit Verschwendung wird noch zusätzlicher Schaden angerichtet.
  • Es handelt sich nicht um einen Unterbrecher im eigentlichen Sinn, und so wird das Ziel dieser Verhexung weder durch Glyphe der Konzentration noch durch Mantra des Abschlusses vor den Auswirkungen geschützt.
  • Von Schande getroffene Zauber laden sich sofort wieder auf.
  • NSC ignorieren Schande, sodass es besonders sinnvoll ist, NSC-Heiler damit zu verhexen.
  • Schande verhindert keine offensiven Zauber. Um diese zu verhindern, gibt es Schuld und Argwohn.
  • Die Verhexung verhindert keine Zauber ohne Ziel wie beispielsweise Gruppenheilzauber.
  • Wirkt ihr Schande, während der Gegner einen betreffenden Zauber wirkt, scheitert dieser am Ende. Die Kunst des Beherrschungsmagie-Mesmers besteht darin, diesen Zeitpunkt vorherzusehen, um dem Gegner keine Chance zum Handeln zu lassen.
  • Beginnt der Gegner mit dem Wirken eines Zaubers, während er mit Schande belegt ist, scheitert der Zauber am Anfang. Anders als bei Ablenkung kann der Gegner somit nicht während der Wirkzeit mit dem Wirken eines anderen Zaubers (mit längerer Wirkzeit) beginnen, ohne getroffen zu werden.
  • Auch tote Verbündete sind immer noch Verbündete. Schande wirkt also auch bei Wiederbelebungs-Zaubern (außer Licht von Dwayna). Kadaver-Zauber des Nekromanten sind allerdings ungerichtet und werden daher nicht von Schande beeinflusst.
  • Schande wirkt nicht, wenn es ihr einen Gegner während des Wirkens eines Zaubers verhext, dessen Ziel aber ungültig wird (durch den Tod des Ziels eines Heilzaubers bzw. die Wiederbelebung des Ziels eines Wiederbelebungszaubers).

[Bearbeiten] Ähnliche Fertigkeiten

  • Argwohn
    10212
    Verhexung (Nightfall). Während der nächsten 6 Sekunden scheitert der nächste Zauber, den der Gegner auf einen seiner Feinde richtet, und verursacht beim Gegner und allen Feinden in der Nähe 10...82...100 Punkte Schaden.
    Attribut: Beherrschungsmagie (Mesmer)
    Argwohn.jpg
     Argwohn [PvP]
  • Elite-Verhexung (Factions). Falls der Gegner einen Zauber oder Anfeuerungsruf wirkt, wird diese Fertigkeit unterbrochen und Ihr entzieht dem Gegner immer, wenn er innerhalb der nächsten 10 Sekunden einen Zauber wirkt, bis zu 5...13...15 Energiepunkte.
    Attribut: Inspirationsmagie (Mesmer)
    Kraftfresser.jpg
     Kraftfresser
    (Elite-Fertigkeit)
  • Schuld
    5225
    Verhexung (Prophecies). 6 Sekunden lang schlägt der nächste Zauber des Gegners auf einen seiner Feinde fehl und Ihr entzieht dem Widersacher bis zu 5...12...14 Energiepunkte.
    Attribut: Beherrschungsmagie (Mesmer)
    Schuld.jpg
     Schuld
  • Verhexung (Prophecies). 6 Sekunden lang schlägt der nächste Zauber des Gegners auf einen seiner Verbündeten fehl und Ihr entzieht dem Widersacher bis zu 10...76...92 Lebenspunkte.
    Attribut: Blutmagie (Nekromant)
    Zeichen der Subversion.jpg
     Zeichen der Subversion
Facepalm

[Bearbeiten] Trivia

  • Das Fertigkeitsbild von Schande erinnert an die Geste Facepalm, die im Internet unter anderem durch Tiere und Comicfiguren, die (zufällig) diese Geste zeigen, einen gewissen Kultstatus erreicht hat. Es bedeutet etwa, dass etwas so schlecht (eine so große Schande) ist, dass man es am liebsten gar nicht anschauen will und sein Gesicht (face) in seiner Handfläche (palm) versteckt.
Englische Bezeichnung: Shame
Persönliche Werkzeuge