Spieler gegen Spieler

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffserklärung.pngDieser Artikel ist das Ziel der Weiterleitung PvP. Für den Effekt PvP siehe PvP (Effekt).

Player versus Player (engl. für: Spieler gegen Spieler) ist eine Spielart in Guild Wars, bei der sich menschliche Spieler in Gruppen gemeinsam gegenüberstehen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Spielmodi

  • Aufstieg der Helden (engl. HA): stellt ein Team mit acht Spielern zusammen und kämpft gegen ein eben solches. Wenn ihr gut seid, schafft ihr es bis in die Halle der Helden.
  • Bündniskampf (engl. AB): 3 zusammengewürfelte Teams aus je 4 ausgewählten Leuten bilden eine Mannschaft, die gegen eine ebenso große gegnerische Mannschaft spielen. Durch einen Kill gibt es zehn Punkte. Auch durch die eingenommenen Schreine, die von NSC besetzt sind, kann man Punkte gewinnen. Wer als erstes 500 Punkte erreicht hat oder alle Schreine eine Minute lang hält, gewinnt. Zugang nur mit Factions möglich.
  • Gilde gegen Gilde (engl. GvG): tretet mit eurer Gilde gegen andere Gilden an; tötet man den gegnerischen Gildenherrn, gewinnt man.
  • Zufallsarena (engl. RA): zufällig zusammengestellte Teams bestehend aus vier Spielern treten gegeneinander an.
  • Fort Espenwald (Mission): kämpft in einer zufällig zusammengestellten Gruppe mit acht Mitgliedern gegen eine andere, zufällig zusammengestellte Gruppe. Zugang nur mit Factions möglich.
  • Der Jadesteinbruch (Mission): kämpft in einer zufällig zusammengestellten Gruppe mit acht Mitgliedern gegen eine andere, zufällig zusammengestellte Gruppe. Zugang nur mit Factions möglich.
  • Kodex-Arena: stellt ein Team mit vier Spielern zusammen und kämpft mit einer - sich täglich ändernden - beschränkten Auswahl an Fertigkeiten gegen ein anderes.

[Bearbeiten] entfernte Spielmodi

  • Team-Arena (engl. TA): stellt ein Team mit vier Spielern zusammen und kämpft gegen ein anderes.
  • Heldenkämpfe (engl. HB): kämpft nur mit euren Helden gegen einen anderen Spieler. Hierfür müsst ihr entweder Nightfall oder Eye of the North euer Eigen nennen.

[Bearbeiten] Builds

Viele Builds werden nur für PvP erstellt. Diese Builds sind meistens nicht dazu geeignet, im PvE angewendet zu werden. Besonders prägnant ist dies bei der Mesmer-Klasse. Mesmer genießen im PvP hohes Ansehen, da sie gegen menschliche Spieler tödliche Waffen sind. Im PvE gibt es kaum sinnvolle Einsatzmöglichkeiten, da die Gegner auf viele ihrer Fertigkeiten wenig bis gar nicht zu reagieren scheinen. Das Entziehen von Energie z.B. kann bei menschlichen Spielern zur Verzweiflung führen, während Gegner im PvE unendlich Energie zu haben scheinen.

Entgegen aller Annahmen gibt es außerdem tatsächlich "beste" Builds für die verschiedenen Spielmodi, allerdings ist die Vielfalt dieser je nach Klasse größer oder kleiner. Nach jedem Balance-Update stellen sich nach und nach diese besten Builds heraus und bilden das sogenannte Metagame. Das Ziel der Balance-Updates ist es, zu starke Fertigkeiten (man nennt diese "overpowered", überstark) und zu schwache Fertigkeiten ("underpowered") anzugleichen ("nerf" bzw. "buff"), damit das Build-Spektrum sich erweitert. Im PvE gibt es kaum ein Metagame, da die Veränderungen dort nur geringfügige Auswirkungen haben.

[Bearbeiten] PvP-Ausrüstung

PvP-Charaktere beginnen sofort auf Stufe 20 und haben Zugriff auf das Menü zur Gegenstandserstellung (J). In diesem Menü können sie sich Waffen und Rüstung mit Maximalwerten und den freigeschalteten Runen bzw.Upgrades beliebig zusammenstellen.

Englische Bezeichnung: Player versus player
Persönliche Werkzeuge