Spielupdates/2018

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Update - 31. August 2018

[Bearbeiten] Chat

  • Ein Fehler wurde behoben, durch den sich Chatfilter falsch verhielten.

Update - 30. August 2018

[Bearbeiten] Chat

  • Der benutzerdefinierte Chatfilter wurde verbessert.
    • Automatische Nachladen von ChatFilter.ini wurde hinzugefügt. Änderungen werden beim Speichern automatisch übernommen.
    • Unicode-Zeichen werden unterstützt. Stellt sicher, dass die ChatFilter.ini als Unicode oder UTF-16 mit BOM gespeichert ist.
    GuildWiki-Anmerkung: Unicode ist keine Zeichenkodierung. Folgende Formate werden für die ChatFilter.ini unterstützt: „ANSI“ (System-Standard), UCS-2LE BOM und UCS-2BE BOM. UTF-8 und UTF-8 BOM gehören nicht dazu! Es ist nicht bekannt, dass Guild Wars irgendwelche Zeichen unterstützt, bei denen UTF-16 statt UCS-2 verwendet werden müsste. BOM meint Byte Order Mark, die zwangsläufig vorhanden sein muss.
    • Es gibt nun einen Filter, um nach ganzen Wörtern statt nach Teilwörtern zu filtern.
    • Flüsternachrichten, die unterdrückt wurden, führen nicht mehr zum Ping-Geräusch.
[ChatFilter]
BadText = Suppress, Any  ; Jede Nachricht unterdrücken, die irgendwo diesen Text enthält. Beispiel: (This BadTexting text -> GELÖSCHT!).
BadWörd = Censor,   Word ; Dieses Wort zensieren. Beispiel: (What a Unicode BadWörd -> What a Unicode -------)
GuildWiki-Anmerkung: Die Anweisung ,Any ist optional, da es das Standardverhalten ist.
GuildWiki-Anmerkung: „BadWörd“ konnte auch vorher bereits auf allen Rechnern mit lateinischem Schriftsystem geblockt werden.
GuildWiki-Anmerkung: Siehe auch: Update vom 9. Mai 2018

Update - 24. August 2018

[Bearbeiten] Allgemein

  • Serverwartung durchgeführt.

[Bearbeiten] Update - 17. August 2018

[Bearbeiten] Allgemein

  • Der Netzwerkport für die Verbindung zu den Login-Servern wurde von 6600 zu 6112 geändert, um mit unseren anderen Servern übereinzustimmen.
  • Die Support-URLs auf dem Login-Bildschirm wurden aktualisiert.

[Bearbeiten] Inventar

  • Angepasste Gegenstände, die an einen inzwischen umbenannten Charakter gebunden sind, werden nun korrigiert, wenn man sich mit jenem Charakter einloggt.

Update - 10. Juli 2018

[Bearbeiten] Allgemein

  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führen konnte, dass der Ladebildschirm bei 0% stecken blieb.
GuildWiki-Erklärung: Das Problem wird durch schlechtes Internet hervorgerufen. Statt eine neue Verbindung zu unternehmen, wenn das Verbinden beim ersten Versuch fehlschlug, blieb der Client hängen.

Update - 26. Juni 2018

[Bearbeiten] Allgemein

  • Ein Absturzfehler unter Windows XP wurde behoben.
GuildWiki-Erklärung: Der Client stürzte dabei zu einer hohen Wahrscheinlichkeit ab, nachdem der Download fertiggestellt wurde aber bevor die Animation des Login-Bildschirms startete. War letzteres geschafft, lief der Client stabil, konnte jedoch meistens keinen Ton wiedergegeben.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das sich manche Windows-XP-Nutzer nicht einloggen konnten.
GuildWiki-Erklärung: Hängt vermutlich mit dem vorherigen Fehler zusammen und führte dazu, dass Nutzer manchmal Fehler 042 erhielten, wenn das Spiel denn startete.
  • Das Spiel startet jetzt korrekt neu, wenn der Nutzer danach gefragt wurde, Administratorrechte zu gewähren.
  • Das Diener-Fenster wird jetzt je nach Charakter angezeigt und speichert seine Größe und Position.

Update - 13. Juni 2018

[Bearbeiten] Allgemein

  • Das Diener-Fenster [Z] bleibt jetzt über den Mapwechsel hinweg geöffnet.
GuildWiki-Anmerkung: Es ist auch direkt nach dem Update geöffnet.
  • Fehler mit der Färbevorschau-Kamera korrigiert.

[Bearbeiten] Login

  • Verbesserungen gegen Login-Probleme vorgenommen.
  • Absturzfehler beim Versuch, sich einzuloggen, behoben.
  • Neuer Fehlercode 248 hinzugefügt, wenn das Spiel das Login-System nicht starten kann. Das kommt in der Regel durch ein Antivirenprogramm oder ein inkompatibles Betriebssystem. Guild Wars erfordert Windows XP oder neuer.

Update 2 - 8. Juni 2018

undokumentiert

[Bearbeiten] GuildWiki-Anmerkungen

  • Ein Fenster zur Eingabe des Zwei-Faktor-Authentizifierungscodes wurde hinzugefügt.

Update - 8. Juni 2018

unbekannt

[Bearbeiten] GuildWiki-Anmerkungen

  • Es gibt jetzt eine 24-Stunden-Uhr.

Update - 7. Juni 2018

undokumentiert

[Bearbeiten] GuildWiki-Anmerkungen

  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Anpassungen der Benutzeroberfläche und Tastenzuweisungen zum Standard zurückgesetzt wurden.

Update - 6. Juni 2018

[Bearbeiten] Grafik

  • Schatten-Einstellung „Höchste“ hinzugefügt.
    • Sie verdoppelt die Distanz, verdoppelt die Auflösung und vervierfacht die Anzahl dynamischer Schatten.
  • Der Nebel/Schleier bei der Erweitert-Grafikoption wurde leicht verändert.
  • Das Spiel startet nun richtig im Vollbild im Fenster neu, wenn zwischen Vollbild und Vollbild im Fenster gewechselt wird.

[Bearbeiten] Allgemein

  • Serverwartung durchgeführt.
  • Das Ausblenden der Ladebildschirme wurde leicht beschleunigt.
  • Das Spiel erhöht im Hintergrund nicht mehr seine CPU-Nutzung.
  • Der Installer wurde verbessert, wenn man deinstalliert und an einem anderen Ort wieder installiert.
  • Das Tor zu den Nordländern in der Seeufer-Grafschaft bleibt nun doppelt so lange offen, wenn der Hebel aktiviert wird.

[Bearbeiten] Kamera

Vergleich des Sichtfelds bei maximaler Kameraposition
  • Es gibt jetzt eine Einstellung für das Sichtfeld.
  • Das Sichtfeld wird nun über die vertikale Breite berechnet (statt wie bisher diagonal), was viel bessere Darstellung der Welt auf Breitbild- und Ultra-Breitbild-Monitoren ergibt.
GuildWiki-Erklärung: Das Sichtfeld ist scheinbar ähnlich wie das Zoomen mit dem Mausrad, aber perspektivisch anders. Wenn man die Kamera rauszoomt, verändert sich die Perspektive. Man kann beispielsweise die Kamera hinter Objekte bewegen. Das Sichtfeld verändert die Perspektive nicht, man sieht einfach „am Rand“ mehr. Anders ausgedrückt: Wenn ihr einen Screenshot mit maximalem Sichtfeld (Schieberegler ganz rechts) macht, könnt ihr einen Screenshot mit minimalem Sichtfeld auf 39% (das ist das in Guild Wars verwendete Verhältnis zwischen minimaler und maximaler Einstellung) skalieren und in der Mitte des ersten Screenshots einfügen, ohne dass man es sieht.
  • Ein Schieberegler für die Drehgeschwindigkeit wurde eingefügt.
GuildWiki-Anmerkung: Er beeinflusst das Drehen mit der Maus, nicht das Drehen des Charakters mit A und D.
  • Ansprechzeit der Kamerarotation wurde leicht verbessert.
  • Die maximale Kamera-Entfernung wurde leicht erhöht.

[Bearbeiten] Chat

  • Eine Option für Chatlog-Zeitstempel wurde eingefügt.
GuildWiki-Anmerkung: Sie verwendet grundsätzlich die amerkanische 12-Stunden-Uhr, was man in Deutschland bei geschriebenen Uhrzeiten nicht kennt. Hierbei ist beispielsweise 12:01 a.m. vor 1:00 Uhr a.m.
  • Flüsternachrichten gehen beim Laden von Karten oder Wechseln von Charakteren nicht mehr verloren.
  • Die Chatlog-Länge wurde verdoppelt.
  • Der Chat wird beim Kartenwechsel oder dem Wechseln der Charaktere nicht mehr gelöscht.
GuildWiki-Anmerkung: Der Chat wurde beim Kartenwechsel noch nie gelöscht...

[Bearbeiten] Zwei-Faktor-Authentifizierung

  • Zeigt jetzt den richtigen Fehler, wenn man sich von einem unautorisierten Netzwerk versucht anzumelden.
  • Die Befehlszeilenparameter -newauth und -oldauth werden nun ignoriert.

Update - 18. Mai 2018

[Bearbeiten] Allgemein

  • Serverwartung durchgeführt.

Update 2 - 17. Mai 2018

[Bearbeiten] Allgemein

  • Serverwartung durchgeführt.

[Bearbeiten] Behobene Fehler

  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Client auch bei ausgewählter Option nicht stummgeschaltet wurde, wenn das Spiel durch Alt+Tab im Hintergrund war.
  • Ein Desync wurde behoben, der dazu führte, dass Kreaturen durch die Gegend teleportierten, wenn das Spiel durch Alt+Tab oder Minimieren im Hintergrund war.
    • Hinweis: Dies sind zusätzliche Verbesserungen für die im letzten Update eingeführte Fehlerkorrektur.
  • Client-Absturz beim Beenden bezogen.

[Bearbeiten] Update - 17. Mai 2018

die Uhrzeit ist dem Wikiteam derzeit nicht bekannt

[Bearbeiten] Grafikverbesserungen

  • Vollbild im Fenster funktioniert jetzt auf jedem Bildschirm. Es nutzt den Bildschirm, auf dem der größte Teil des Fensters ist.
  • Der Befehlszeilenschalter -lodfull wurde wieder hinzugefügt. Er bewirkt das gleiche wie vor dem Update vom 9. Mai 2018.
GuildWiki-Anmerkung: -lodfull und Erweitert sind nicht dasselbe, beispielsweise erhöht -lodfull nicht die Weitsicht.
  • Der Client nimmt jetzt korrekt den gesamten Bildschirm ein, während er im Fenstermodus ist.
    • Hinweis: Der Client nimmt jetzt den gesamten Bildschirm ein, wenn man von Vollbild im Fenster zu Fenster wechselt.
GuildWiki-Erklärung: Gemeint ist, dass der linke, rechte und untere Rahmen nicht mehr zur maximalen Fenstergröße zählen. Das Fenster kann jetzt den gesamten Platz zwischen seiner Titelleiste (diese ist unverändert) und der Startleiste einnehmen und tut dies bei der im Hinweis genannten Funktion auch. Sie wurde vermutlich deshalb eingefügt, da unter Systemen neuer als Windows XP der obere Rand und die Taskleiste magnetisch sind und verhindern, dass man das Fenster größer zieht als möglich. Auch das Verschieben an den oberen Rand (Maximieren ohne Vollbild) führt auf diesen Systemen weiterhin zu einem verzerrten Bild. Beispiel: Das Spiel läuft in Full-HD auf Windows 7 mit Aero. Früher war das Bild maximal 1904 Pixel breit, weil die seitlichen Rahmen noch mit auf den Bildschirm mussten. Diese können sich jetzt im Nichts oder auf angrenzenden Bildschirmen befinden.

[Bearbeiten] Chat

  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Flüstern-Ignorieren-Funktion Flüsternachrichten von Freunden auf anderen Charakteren desselben Accounts verwarf.

[Bearbeiten] Hilfe & Support

  • Die URLs im Hilfe-Fenster [F10] wurden aktualisiert.

[Bearbeiten] Installer & Patching

  • Das Spiel wird jetzt Administratorenrechte einfordern, wenn es derzeit keine Schreibrechte hat.
    • Hinweis: Der Client muss erst auf diese Version aktualisiert werden, bevor die Änderung für weitere Updates Wirkung zeigt.
    • Der Installer auf www.guildwars.com wurde aktualisiert.
GuildWiki-Erklärung: Das Spiel ändert, wenn es dazu berechtigt ist, die Rechte seiner beiden Dateien so, dass der Benutzer „Jeder“ auf eurem Rechner volle Rechte für sie hat. Dadurch kann Guild Wars seine Dateien verändern, obwohl dies bei Systemen neuer als Windows XP nur im Benutzerordner und den Gemeinsamen Dateien möglich ist.
GuildWiki-Hinweis: Die GW.dat nicht schreiben zu können, verhindert auch wichtige Dinge wie die Wiederverbindenfunktion oder die Darstellung der Icons von Gegenständen, die man noch nicht kennt.

[Bearbeiten] Behobene Fehler

  • Lokale Einstellungen werden jetzt immer gespeichert, was das Problem behebt, dass beispielsweise Grafikeinstellungen verschwanden.
  • Ein Desync wurde behoben, der dazu führte, dass Kreaturen durch die Gegend teleportierten, wenn das Spiel durch Alt+Tab oder Minimieren im Hintergrund war.
  • Ein Fehler wurde behoben, dass sich das Spiel aufhängte, wenn es lange durch Alt+Tab oder Minimieren im Hintergrund war.
GuildWiki-Anmerkung: Die GW.dat nicht schreiben zu können, verhindert auch wichtige Dinge wie die Wiederverbindenfunktion, oder die Anzeige der Icons von Gegenständen, die man noch nicht kennt.
  • Der Client kann nicht mehr als 60 FPS verwenden, während er im Hintergrund läuft, also das Fenster nicht den Fokus hat, oder das Bild nicht sichtbar ist (Minimieren, Alt+Tab).

Update - 10. Mai 2018

undokumentiert

  • Ein Absturz-Fehler in Zusammenhang mit dem neuen Flüster-Filter wurde behoben.

Update - 09. Mai 2018

[Bearbeiten] Allgemein

  • Die Anzahl der erlaubten Miniaturen im Distrikt wurde erhöht.
GuildWiki-Ergänzung: Tags zuvor wurde ohne Update die Größe von Distrikten in Städten erhöht. Es gibt deshalb nur noch einen amerikanischen Distrikt in Kamadan. Das gilt nicht, während in den jeweiligen Städten Events stattfinden.

[Bearbeiten] Grafikverbesserungen

  • Unterstützung für Vollbild im Fenster hinzugefügt.
  • Unterstützung für 8x-MSAA-Kantenglättung hingezufügt.
  • Die Option „Besten Texturfilter verwenden“ nutzt jetzt 16-fache anisotropische Filterung.
GuildWiki-Erklärung: Ansisotropische Filterung sorgt dafür, dass in einem sehr spitzen Winkel betrachtete Texturen scharfpixelig wirkten.
  • Eine neue „Erweitert“-Checkbox wurde zu den Grafik-Optionen hinzugefügt. Das ersetzt die Befehlszeile „-lodfull“.
    • Model-LoD nutzt jetzt immer das beste Modell, unabhängig von der Distanz, ohne die Verwendung von Ersatzmodellen.
    • Die maximale Sichtweite wird verdoppelt. Die Sichtweite für Bodenvegetation wird sogar noch weiter erhöht.
    • Landschafts-LoD wird fast immer in höchster Auflösung gezeichnet.
GuildWiki-Anmerkung: Man kann jetzt an manchen Orten bis ans Ende der Welt gucken.
GuildWiki-Erklärung: Ersatz-„Modelle“ ist falsch, da es sich um Texturen handelte, die zudem immer dem Spieler zugewandt waren, ihre Richtung sich also mit dem Spieler drehte.

[Bearbeiten] Chat

  • Eine neue Option wurde hinzugefügt, um Flüsternachrichten von Leuten zu blockieren, die nicht die folgenden Kriterien erfüllen:
    • Gruppenmitglied, Freund, aktiver Handelspartner oder kürzliches Gruppen- oder Teammitglied.
GuildWiki-Anmerkung: Wir vermuten, dass das letzte „kürzliches Gruppenmitglied oder Handelspartner“ heißen sollte.
GuildWiki-Erklärung: Das dient wohl zum Blocken von Spambots, die manche Leute auf andere ansetzen um diese zu ärgern.
GuildWiki-Hinweis: Es gibt keine Meldung, wenn der Gegenüber das an hat.
GuildWiki-Hinweis: Funktioniert nur, wenn ihr beim Gegenüber mit eurem aktuellen Charakternamen auf der Freundesliste seid.
  • Man kann jetzt /report im Flüsterchat verwenden, ohne das Ziel angeben zu müssen.
    • Melden ist weiterhin auf den aktiven Distrikt beschränkt.
GuildWiki-Anmerkung: Die Änderung soll heißen, man kann den Sender einer Nachricht im Chat anklicken und ihn mit „/report“ melden.
GuildWiki-Hinweis: Das Melden über den Flüsterchat überprüft anders als „/report [Charaktername]“ erst nach Auswählen des Grundes, ob der Spieler überhaupt im Distrikt ist.
GuildWiki-Anmerkung: Am globalen Melden wird gearbeitet.
  • Eigene Chat-Filter sind jetzt möglich. Um dieses Feature zu nutzen, muss eine Datei Chatfilter.ini erstellt werden und im Verzeichnis mit den Ordner Screens und Templates gespeichert werden. Diese ist wie folgt aufgebaut:
[ChatFilter]
userFilter1=Censor
userFilter2=Suppress
GuildWiki-Anmerkung: Links stehen die Begriffe, rechts die Aktion (Censor = jedes Zeichen durch Bindestrich ersetzen; Suppress = Nachricht ausblenden). Damit das funktioniert, muss einer der beiden Chat-Filter-Level im Spiel aktiv sein (der dann aber auch stets zusätzlich seinen standardmäßigen Effekt hat!). Beide Aktionen sind bei einer Änderung in den Optionen rückwirkend. Es macht aber (deshalb) trotzdem das übliche Geräusch, wenn euch jemand mit einem Wort anschreibt, das ihr unterdrückt.
GuildWiki-Anmerkung: Der Zeichensatz der Datei ist euer System-Zeichensatz (meist falsch als „ANSI“ bezeichnet). In Westeuropa ist das normalerweise Windows-1252. Das Blocken von Nachrichten mit ungewöhnlicher Schrift ist somit nicht möglich. Groß- und Kleinschreibung wird ignoriert.

[Bearbeiten] Freundesliste

  • Die maximale Anzahl an Freunden und ignorierten Spielern wurde auf 100 bzw. 20 verdoppelt.

[Bearbeiten] Gruppensuche

[Bearbeiten] Behobene Fehler

  • Ein Problem wurde behoben, durch das das LoD des eigenen Charakters beim Rauszoomen verringert wurde.
GuildWiki-Erklärung: Sah man sehr gut bei bestimmten größeren Kopfbedeckungen wie der Kürbiskrone und an entstellten Gesichtern.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Spiel nicht mehr reagierte, wenn es minimiert oder in den Hintergrund versetzt wurde.

Update - 03. Mai 2018

  • Serverwartung durchgeführt, um Verbindungsprobleme zu beheben, wenn sich ein Charakter in einen Außenposten eingeloggt hat.
GuildWiki-Erklärung: Neu erstellte Nightfall-Charaktere flogen sofort mit Code=010 aus dem Spiel und konnten sich danach wegen desselben Fehlers nicht einloggen. Nightfall-Charaktere erscheinen jedoch gerade nicht in einem Außenposten, wie oben erwähnt, sondern in einem Gebiet (Insel Shehkah). Es gibt allenfalls einen Pseudo-Außenposten.

Update - 02. Mai 2018

wird offiziell als 1. Mai geführt, war aber am 2. Mai um kurz vor Mitternacht deutscher Zeit
  • Serverwartung durchgeführt.

Update - 30. April 2018

  • Serverwartung durchgeführt.

Update - 23. April 2018

  • Serverwartung durchgeführt.

[Bearbeiten] GuildWiki-Anmerkungen

  • Der Ping soll jetzt besser sein. Die Leistungskontrolle zeigt zumindest wesentlich weniger schwankende Zahlen an. Spieler berichten von Verbesserungen.

Update - 14. April 2018

unbekannt

Update - 12. April 2018

  • Serverwartung durchgeführt.

Update - 2. April 2018

  • Serverwartung durchgeführt.

Update 2 - 23. März 2018

  • Serverwartung durchgeführt.

Update - 23. März 2018

  • Ein Befehlszeilenargument „-lodfull“ wurde hinzugefügt, um das Rendern hochauflösenderer Modelle zu erzwingen.
GuildWiki-Erklärung: Der Schalter deaktiviert eine Level of Detail genannte Technologie, die entfernte Sachen qualitativ schlechter darstellt. Man kann den Unterschied erkennen, indem man ohne den neuen Schalter einen Screenshot mit der Ingame-Funktion macht und ihn mit dem normalen Bild oder einem mit einem anderen Programm (oder falls die Ingame-Funktion auf einer anderen Taste liegt, mit Druck) erstellten Screenshot vergleicht. Mit aktiviertem Schalter sind beide identisch. Ein typisches Artefakt (negativer Effekt) von LoD ist beispielsweise, dass Charaktere bei maximal ausgezoomter Kamera kantig aussehen.
GuildWiki-Anmerkung: Dinge, die hinter einer Kuppe stehen, neigen trotz aktiviertem Schalter dazu, plötzlich aufzuploppen („Culling“). Bodentexturen werden teilweise trotzdem in einer niedrigeren Auflösung geladen. Monster, die außerhalb des Radars stehen, werden nicht geladen, da der Server dem Spielclient ihre Existenz nicht mitteilt.
GuildWiki-Anmerkung: Diese Änderung wurde vor einigen Jahren von ArenaNet als unmöglich dargestellt.
GuildWiki-Anmerkung: Siehe auch das Entwicklerupdate vom 10. März 2018.

[Bearbeiten] Update - 9. März 2018

Die Beschreibung des Updates datiert es auf den 15. Februar und wurde auch an diesem Tag veröffentlicht, das Update ist aber vom 9. März (oder sogar den Stunden des 8. März).
Persönliche Werkzeuge