Veratas Starren

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Nekromant-Wasserzeichen.png
Veratas Starren
Attribut Todesmagie
Veratas Starren.jpg
Typ Zauber
Kampagne Prophecies
Klasse Nekromant

  0% Lebenspunkteopfer     5 Energie     1 Aktivierung     5 Wiederaufladung  

Fertigkeiten-Kurzreferenz für Nekromanten

Beschreibung

Hat der als Ziel ausgewählte feindliche Untote einen Meister, wird seine Verbindung zu diesem Meister aufgehoben, womit er alle anderen Kreaturen als Feind betrachtet. Falls der Untote keinen Meister hatte, werdet Ihr zu seinem Meister. (Bei einer Todesmagie von 4 oder weniger besteht eine 50%ige Wahrscheinlichkeit für einen Misserfolg.)

Kurzbeschreibung

Macht das Ziel zum herrenlosen untoten Diener. Falls es schon herrenlos ist, werdet Ihr sein Meister. Mindestens Todesmagie 5, sonst 50%ige Chance auf Misserfolg.

Inhaltsverzeichnis




[Bearbeiten] Wie erlangt man diese Fertigkeit?

Fertigkeitstrainer:

Siegel der Erbeutung:

[Bearbeiten] Hinweise zur Benutzung

  • Die Fertigkeit führt zu 0% Lebenspunkteopfer, was im Spiel nicht angegeben ist. Dies ist in der Regel egal, löst jedoch Fertigkeiten wie Dunkle Aura aus.
  • Diese Fertigkeit macht nur Sinn, wenn ihr auf feindliche Diener trefft. Eine Ausnahme bildet die Kombination mit Unheilvoller Eingriff.
  • In Kombination mit Arkanes Echo oder Echo kann man schneller Diener vom Gegner „klauen“ bzw. seine eigene Dienerschaft schneller ausbauen. Gegen Dienergruppen ist Veratas Aura jedoch sinniger.
  • Wenn ein Diener herrenlos oder verbündet wird, während Veratas Starren auf ihn angewandt wird, bricht das Wirken der Fertigkeit ab, sobald es eigentlich abgeschlossen wäre. Daher lässt sich Veratas Starren nicht zweimal gleichzeitig auf einen feindlichen Diener anwenden, um ihn sofort zum Verbündeten zu machen.
  • Da es oft effektiver ist, selbst Diener zu erschaffen, macht diese Fertigkeit vor allem Sinn, wenn man ohne MM spielt und nur wenige Punkte auf Todesmagie gesetzt hat.
    • Meistens lohnt es sich allerdings eher, eine Unterbrechungs-Fertigkeit mitzunehmen oder den Kadaver selbst zu verwerten, wozu sich besonders Brunnen durch ihre schnelle Wirkzeit eignen.
    • Mit Knochendiener beleben lässt sich die Anzahl an Dienern problemlos aufrecht erhalten, wodurch Veratas Starren überflüssig wird.
  • Da der Diener meistens vorher schon Schaden durch eure Gruppe erhält und ihr i.d.R. Veratas Starren zweimal einsetzen müsst, hat er für gewöhnlich kaum noch Lebenspunkte und eine erhöhte Degeneration, sobald er einer eurer Diener ist.
  • Da diese Fertigkeit wohl die einzige Möglichkeit ist, einen bestimmten Gegner gezielt zu einem Verbündeten zu machen, entstehen einige zwar weniger effektive, aber interessante Kombinationen mit Verhexungen aus eurem Team, da der Diener gegen den Verhexungsschaden immun wird, dieser aber ansonsten fröhlich weiterwirkt.

[Bearbeiten] Verwandte Fertigkeiten

  • Veratas Aura
    33%15¾30
    Verzauberung (Prophecies). Alle belebten feindlichen Untoten in dem Gebiet werden an Euch gebunden. Nach 120...264...300 Sekunden verliert Veratas Aura seine Wirkung. Wenn Veratas Aura endet, verliert Ihr Eure Verbindung zu allen an Euch gebundenen Untoten. (Bei einer Todesmagie von 4 oder weniger besteht eine 50%ige Wahrscheinlichkeit für einen Misserfolg.)
    Attribut: Todesmagie (Nekromant)
    Veratas Aura.jpg
     Veratas Aura
Englische Bezeichnung: Verata's Gaze
Persönliche Werkzeuge