Aufstieg

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Beschreibung

Beim Aufstieg erhält man den Segen der Götter von Tyria.

In Cantha nennt man den Aufstieg Weh no Su, was soviel wie Näher an den Sternen heißt.

Urspünglich war der Aufstieg die Schwelle zu den hochstufigen Gebieten im Spiel. Jedoch ist dieser Sinn speziell in Tyria durch die Vielzahl der Droknar-Rushs verflogen.

[Bearbeiten] Der Weg zum Aufstieg

Die folgende Liste zeigt die drei Wege zum Aufstieg. Welchen der folgenden Aufstiege man macht, ist egal, mit der Ausnahme, dass Gejagt! nur Eloniern als Aufstieg angerechnet wird.

[Bearbeiten] Vorteile

Als Aufgestiegener kann man

Der Aufstieg ist grundsätzlich Teil der Storyline jeder Kampagne (eine Primärquest oder Mission), so dass man ihn nicht überspringen kann, wenn man woanders aufgestiegen ist und in einem bestimmten Kontinent die Storyline weiterspielen will. In Prophecies ist dies zwar nicht zwingend, da man die Wüste auslassen kann, aber die zweite Attributquest können Prophecies-Charaktere nur erledigen, wenn sie die Mission „Fels der Weissagung“ – und somit den (theoretischen) Aufstieg in Prophecies – absolviert haben.

[Bearbeiten] Anmerkungen

Prophecies-Charaktere müssen nicht aufsteigen, um nach Cantha zu reisen. Sie müssen lediglich bis nach Löwenstein kommen sowie dort mit Wachführer Sergio reden und in der von ihm erhaltenen Quest Bruder Mhenlo helfen, der vor den Toren von Löwenstein steht. Gaile Gray hatte einmal ein solches Gerücht in die Welt gesetzt. Auch für andere Kampagnen ist ein Aufstieg nicht nötig. Siehe dazu: Reisen.

[Bearbeiten] Weiterführende Artikel

Englische Bezeichnung: Ascension
Persönliche Werkzeuge