Dies ist ein Backup vom 25. Februar 2020. Details siehe GuildWiki:Backup.
UPDATE (19.4., 21:08): Anonyme Bearbeitungen sind wieder möglich, da nicht zu erwarten ist, dass wir noch an einen besseren Datenstand kommen.
UPDATE (19.4., 21:47): Wer sein Passwort (vom 15. März 2012) noch hat, kann sich jetzt einloggen. Neuregistrierungen sind noch nicht möglich, Mailversand (z.B. Passwort vergessen) ebenfalls nicht.

Tiergefährtenangriff

Aus GuildWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Fertigkeit (Typ)

Ein Tiergefährtenangriff ist eine Fertigkeit, die den Angriff eines Tiergefährten verstärkt.

Alle Tiergefährtenangriffe sind Waldläufer-Fertigkeiten des Attributs Tierbeherrschung.

  • Tiergefährtenangriffe sind ohne das Mitführen der Fertigkeit Tier zähmen (im PvE sind alternativ auch Tier erquicken oder Gemeinsame Heilung möglich) nutzlos, da sie einen Tiergefährten erfordern.
  • Das Besondere an den Tiergefährtenangriffen ist, dass der Waldläufer die Fertigkeit anwendet und das Tier den Nahkampf-Angriff ausführt. Der Schadens-Typ hängt von der Art des Tiers ab.
  • Sie werden in ähnlicher Weise wie Schreie benutzt. Sie brauchen keine Zeit zum Wirken und können sogar mitten während der Benutzung einer anderen Fertigkeit ausgeführt werden.
  • Genauso wie Waffenzauber oder Haltungen sind Tiergefährtenangriffe nicht stapelbar. Sie befinden sich 10 Sekunden lang auf dem Tier (außer Giftbiss, der hält 5...17...20 Sekunden) und wirken, wenn es das nächste Mal angreift. Wenn zwei Angriffe befohlen werden, bevor der Tiergefährte angegriffen hat, werden nicht beide Angriffe ausgeführt, sondern nur der zuletzt aktivierte.
  • Sofern man es im Kampf mit einem Waldläufer zu tun hat, der einen Tiergefährten und viele Fertigkeiten dafür dabei hat:
    • Fertigkeiten, welche das angreifende Ziel betreffen, sollten auf das Tier angewendet werden. Beispiel: Es bringt nichts, den Waldläufer mit Blindheit zu belegen - sein Tiergefährte wird weiterhin erfolgreich angreifen. Deshalb sollte man den Tiergefährten blenden.
    • Fertigkeiten, die das Ziel betreffen, das Fertigkeiten benutzt, sollten auf den Waldläufer selbst angewendet werden. Beispiel: Visionen des Bedauerns.
  • Für Spieler, die nur Nightfall (und ggf. Eye of the North) besitzen, ergibt es wenig Sinn, mit Tiergefährten zu spielen, denn sie haben nur Zugriff auf ein paar Tierangriffe und -Hilfsfertigkeiten aus Basis. Anders als Prophecies und Factions, die beide eine riesige Menge an Tierangriffen und -Hilfsfertigkeiten mitbringen, gibt es in Nightfall und Eye of the North überhaupt keine Tierangriffe und nur wenig -Hilfsfertigkeiten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Bezeichnung im Guild Wars Wiki: Pet attack
Bezeichnung auf GuildWiki.org: Pet Attack