Grenth-Statue

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Grenth-Statue
Typ Statue
Kampagne Basis
Der Hauptschrein im Lornarpass
Statue von Grenth im Tempel der Zeitalter
Statue von Grenths ohne Gunst im Zin Ku-Gang

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Beschreibung

[Bearbeiten] Der Hauptschrein

Der Hauptschrein Grenths befindet sich in den Südlichen Zittergipfel, genauer gesagt im Lornarpass. Es besteht die Möglichkeit, die Unterwelt bei Gunst von hier aus zu betreten. Gerüchten zu folge soll dies auch möglich sein, wenn man keine Gunst hat, was allerdings falsch ist. Es kann ganz nett sein, sich zuerst bei der Statue mit Segen einzudecken und die Unterwelt mit 10% Moralschub zu betreten. Es ist allerdings leichter vom Tempel der Zeitalter dem Zin Ku-Gang oder der Heiligen Halle der Geheimnisse aus zu reisen und sich mit Verbrauchsgütern den Moralschub zu holen, anstatt den gesamten Pass runterzulaufen und wohlmöglich auch noch Malus zu sammeln.

[Bearbeiten] Äußeres

[Bearbeiten] Bei Gunst

Seine Statuen zeigen eine in einen langen Mantel verhüllte Gestalt mit fleischlosem, knöchernem Gesicht, das eher der Fratze einer Bestie ähnelt, als einem menschlichen Antlitz. Durch die Kapuze des Mantels sieht man zwei enorme Hörner hervortreten, die diesem finsteren Gott zusätzlich noch etwas Dämonisches verleihen, ebenso, wie die frostigen Nebel, die seine Kleidung hinabwallen.

Zu Füßen der Statuen finden sich entweder nur teilweise dargestellte Menschen, die nach ihm und seiner Macht greifen und streben wollen (tyrianische Version), oder ein Berg von Leichen, welche die Gesichter wie in Scham immer von ihrem Herrn und Meister abgewendet haben. Dadurch wollen canthanische Künstler den Unterschied zwischen "versklavten" Toten und den "lebendigen" Geistern ihrer Ahnen verdeutlichen (canthanische Version).

In Elona liegen dort zudem oft auch noch Opfergaben in Form von Elfenbein, Knochen, seltener Fleisch und Sehnen, welche heimlich von ängstlichen oder anonymen, oder offen und nicht selten spektakulär von eifrigen Verehrern Grenths auf den stufenartigen, runden Sockeln der Statuen dargebracht werden.

[Bearbeiten] Ohne Gunst

Verliert die Welt die Gunst, so wird die Grenth Statue nutzlos, will heißen, man kann nun nicht mehr die Unterwelt betreten, auch wenn manche Stimmen sagen, es wäre im Lornarpass beim Hauptschrein noch möglich. Außerdem wird Grenths Statue leblos - oder noch lebloser, wenn man so will - da die Nebel, die unter seinem Mantel hervorzukommen scheinen, versiegen. Mit einer Zugangsschriftrolle in die Unterwelt ist der Zutritt jedoch auch ohne die Gunst möglich.

[Bearbeiten] Standorte

[Bearbeiten] Prophecies

[Bearbeiten] Factions

[Bearbeiten] Nightfall

[Bearbeiten] Segen und Prämien

Während Wiederbelebungsschreine in Prophecies einzig dem Zweck dienten, dort wiederbelebt zu werden, hat man in Factions und Nightfall gleichermaßen die Möglichkeit, für eine geringe Spende einen Segen der jeweiligen Gottheit geben zu lassen. In Nightfall kam jedoch noch hinzu, dass sich an jedem Schrein jemand befindet, der einem Spieler Aufträge einer der Institutionen gibt, für die oder mit denen der Spieler arbeitet. Diese werden natürlich, neben der Kampferfahrung, die gesammelt wird, auch mit entsprechenden Prämien belohnt.


Götterstatuen
Krieger-icon-klein.png Balthasar-StatueMönch-icon-klein.png Dwayna-StatueNekromant-icon-klein.png Grenth-StatueMesmer-icon-klein.png Lyssa-StatueWaldläufer-icon-klein.png Melandru-StatueParagon-icon-klein.png Die Göttin der Wahrheit
Bezeichnung im Guild Wars Wiki: Grenth#Inscription
Bezeichnung auf GuildWiki.org: Statue of Grenth
Persönliche Werkzeuge