Rüstungsdurchdringung

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Rüstungsdurchdringung (im Slang nennt man das "Trenn") beeinflusst den Anteil der gegnerischen Rüstung, der bei der Berechnung des Schadens durch schadenszufügende Angriffe oder Fertigkeiten ignoriert wird.

  • Das bedeutet: Bei einer Rüstungsdurchdringung von 25% werden 25% des gegnerischen Rüstungswerts bei der Berechnung des Schadens ignoriert. Ein Monster mit 80 Rüstung wird also so behandelt, als hätte es nur 60 Rüstung.
  • Rüstungsdurchdringung lässt sich mit dem Effekt des Zustands Beschädigte Rüstung stapeln. So lässt sich auch gegen hochgerüstete Gegner massiver Schaden erzielen.
    • Beispiel: Ein Elementarmagier wirkt auf ein Ziel mit Rüstungswert 100 zunächst Kriegsneurose, verursacht so den Zustand Beschädigte Rüstung, d.h. der Gegner hat nun einen Rüstungswert von 100 - 20 = 80. Danach wirkt er Blitz herbeirufen, das 25% Rüstungsdurchdringung hat. Der Gegner wird nun so behandelt, als hätte er nur einen Rüstungswert von 60 – der erzielte Schaden ist doppelt so hoch, wie ohne diese beiden Effekte.

[Bearbeiten] Auswirkungen

Schaden errechnet sich nach folgender Formel:

Rüstungsdurchdringung Formel.jpg

Der Grundschaden ist der Schaden, der z.B. bei einer Fertigkeit angegeben ist.

Je höher die Rüstungsdurchdringung, desto geringer der Rüstungswert (er wird prozentual verringert).

Für die Auswirkungen nehmen wir folgendes Beispiel: Ein Stufe 20 Elementarmagier mit 15 Luftmagie benutzt Blitzschlag gegen einen Krieger mit maximaler Rüstung ohne spezielle Befähigungen. Blitzschlag hat einen Grundschaden von 50 bei Rang 15 sowie eine Rüstungsdurchdringung von 25% und der Krieger hat 80 Rüstung gegen Elementarschaden. Daraus ergibt sich ein effektiver Rüstungswert 80 minus 25% Rüstungsdurchdringung = 60. Ohne Rüstungsdurchdringung hätte der Blitzschlag gegen einen Rüstungswert von 80 nur 35 Schaden zugefügt, mit Rüstungsdurchdringung fügt er jedoch 50 Schaden zu. Der Schaden ist somit um 43% höher als ohne Rüstungsdurchdringung.
In die obige Formel eingesetzt sähe das ganze so aus:
50 * 2^((60 - (80 * (100 - 25) / 100 )) / 40) = 50 * 2^0 = 50 Schaden

Ein weiteres Beispiel: Ein Ritualist (Rang 12 Kanalisierungsmagie) richtet Essenzschlag (Grundschaden 51) gegen denselben Krieger wie oben. Ohne Rüstungsdurchdringung macht er 36 Schaden. Jetzt aktiviert er Vernichtend war Glaive und erhält somit bei allen Ritualisten-Fertigkeit 20% Rüstungsdurchdringung (Szenario im PvE). Essenzschlag richtet nun 48 Punkte Schaden an – immerhin 33% mehr.
In die obige Formel eingesetzt sähe das ganze so aus:
51 * 2^((60 - (80 * (100 - 20) / 100 )) / 40) = 51 * 2^(-0,1) ≈ 48 Schaden

[Bearbeiten] Arten

Es gibt zwei Arten von Rüstungsdurchdringung, Basis Rüstungsdurchdringung und Bonus Rüstungsdurchdringung:

  • Basis Rüstungsdurchdringung ist ein festgesetzter Rüstungsdurchdringungswert, der üblicherweise durch Umschreibungen wie "dieser Angriff hat eine Rüstungsdurchdringung von 20%" gekennzeichnet ist. Basis Rüstungsdurchdringung lässt sich nicht stapeln, und es wird immer nur der jeweils höchste Wert bei der Berechnung des Schadens berücksichtigt. Basis Rüstungsdurchdringung gibt es bei:
  • Bonus Rüstungsdurchdringung ist ein zusätzlicher Rüstungsdurchdringungswert, der üblicherweise durch ein vorangehendes Plussymbol (z.B. "+20% Rüstungsdurchdringung") gekennzeichnet ist. Bonus Rüstungsdurchdringung lässt sich mit Basis Rüstungsdurchdringung und anderen Quellen von Bonus Rüstungsdurchdringung stapeln. Bonus Rüstungsdurchdringung gibt es bei:

[Bearbeiten] Siehe auch

Englische Bezeichnung: Armor penetration
Persönliche Werkzeuge