Verlies-Kompendium

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche






















Verlies-Kompendium
Verlies-Kompendium icon.pngVerlies-Kompendium (Schwerer Modus) icon.png
Typ Buch
Kampagne Eye of the North


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Beschaffung

Bezugsorte für Verlies-Kompendien
Rufpunkte NSC Ort
Asura Lexx Rata Sum
Deldrimor Kodan Gunnars Feste
Ebon-Vorhut Gedrel von Ascalon Auge des Nordens
Norn Tyr der Skalde Gunnars Feste


[Bearbeiten] Nutzen

  • Das Kompendium füllt sich mit jedem Verlies, das man abschließt, sofern es sich zu der Zeit im Inventar des Charakters befindet. Bei den oben genannten NSCs können Seiten für 100 Gold nachgetragen werden, falls man es nicht dabei gehabt hat.
  • Sobald es mindestens halb ausgefüllt ist, kann man das Kompendium bei denselben 4 NSCs, bei denen man es bekommt, gegen Rufpunkte der jeweiligen Fraktion, Erfahrungspunkte und Gold eintauschen (siehe weiter unten). Das Buch verschwindet aus dem Inventar und von den NSCs kann kostenlos ein neues erhalten werden.
  • Ab Rang 8 des jeweiligen Titels können Bücher für den normalen Modus weder eingetauscht, noch erhalten werden. Es werden jedoch alle Rufpunkte gutgeschrieben, auch wenn durch Abgeben des Buches die 80.000 Rufpunkte (Rang 8) überschritten werden.

[Bearbeiten] Nachtragungen

Je Charakter ist es einmal möglich, sowohl das Helden-Handbuch als auch das Verlies-Kompendium von den NSCs, von denen man es auch bekommen kann, auf den Stand ausfüllen zu lassen, der bei Veröffentlichung des Updates, das den Schweren Modus in Eye of the North eingefügt hat (also am 12. Oktober 2007 um 20:30 Uhr MESZ), auf der eigenen Weltkarte (M) verzeichnet war. Das kostet 100 Gold pro Seite. Wenn du bereits ein Helden-Handbuch im Inventar hast und den Nachtragungsdienst dafür noch nicht in Anspruch genommen hast, musst du es in die Truhe legen, da die NSCs lieber Helden-Handbücher ausfüllen als Verlies-Kompendien. Die ganze Aktion gilt von offizieller Seite als Tröstung derer, die ihre Bücher vor dem oben genannten Update für gerade mal 2.500 Rufpunkte abgegeben haben, jedoch kann an dieser Aktion jeder Spieler teilnehmen.

Beispiel: Jemand der am 12. Oktober um 20:30 Uhr MESZ sämtliche Verliese mit Verlies-Kompendium gemacht hatte und sein Buch noch nicht eingereicht hat, kann einfach sein Verlies-Kompendium abgeben, das er währenddessen dabei gehabt hat, und kann sich dann vom NSC ein Buch geben und komplett ausfüllen lassen. Das Buch kann er dann gleich wieder einreichen. Das Nachtragen durch den NSC kostet ihn in diesem Fall 1.800 Gold.

Hat man dies einmal gemacht, so kann man danach für jeweils 100 Gold Seiten nachtragen lassen, bei denen man das Buch nicht dabei hatte. Dies ist jedoch nur innerhalb von 30 Tagen nach der letzten Komplettierung eines Eintrags in einem der Bücher durchführbar.

[Bearbeiten] Mehrere Bücher

Man kann mehrere gleiche Bücher von NSCs bekommen, wenn man zuvor erhaltene vorher in die Kiste packt. Es wird jedoch jeweils nur ein Buch ausgefüllt, nämlich das, was in der Inventarreihenfolge des Kaufmanns, also dem Inventartaschenfenster (F9) von links nach rechts und von oben nach unten, als erstes kommen würde. Dabei spielt es keine Rolle, ob in diesem Buch das Verlies bereits eingetragen ist. Es wird also, wenn an Position 1 des Inventars ein Verlies-Kompendium liegt, bei dem das Verlies schon eingetragen ist, das Verlies nicht in ein Buch an Position 2 des Inventars eingetragen, wenn es dort noch fehlt.

[Bearbeiten] Belohnungen

Belohnung für das Verlies-Kompendium (Normaler Modus)
Seiten Rufpunkte Erfahrung Gold
9 11.000 22.000 2.200
10 12.000 24.000 2.400
11 13.000 26.000 2.600
12 14.000 28.000 2.800
13 16.000 32.000 3.200
14 18.000 36.000 3.600
15 21.000 42.000 4.200
16 25.000 50.000 5.000
17 30.000 60.000 6.000
18 40.000 80.000 8.000
Belohnung für das Verlies-Kompendium (Schwerer Modus)
Seiten Rufpunkte Erfahrung Gold
9 16.500 33.000 3.300
10 18.000 36.000 3.600
11 19.500 39.000 3.900
12 21.000 42.000 4.200
13 24.000 48.000 4.800
14 27.000 54.000 5.400
15 31.500 63.000 6.300
16 37.500 75.000 7.500
17 45.000 90.000 9.000
18 60.000 120.000 12.000



Achtung, Spoiler!
Der folgende Text beschreibt ein Ereignis, das Du möglicherweise noch nicht erlebt hast.
Wenn Du weiterliest, riskierst Du, dass die Spannung durch ein Vorgreifen in der Geschichte verloren geht.


[Bearbeiten] Einträge

Katakomben von Kathandrax1 Sumpfwurzel-Gewirr10
Rragars Menagerie2 Blutstein-Höhlen11
Kathedrale der Flammen3 Scherben von Orr12
Schleimgrube4 Oolas Labor13
Düsterfels-Höhlen5 Arachnis Schlupfwinkel14
Frostrachens Hort6 Das Exil des Sklavenhändlers15
Grabkammer des Dragrimmar7 Fronis Eisenzehes Lager16
Rabenthron8 Der geheime Unterschlupf der Schneemänner17
Vlox-Ausgrabungen9 Herz der Zittergipfel18


1.
Katakomben von Kathandrax.png
Katakomben von Kathandrax
„In den Katakomben von Kathandrax sind wir auf einige Überlebene der Ebon-Vorhut gestoßen. Sie waren auf der Suche nach einer legendären Waffe und wurden von eine überlegenen Charr-Bande attackiert. Hauptmann Langmar hatte den Soldaten eingebläut, dass die Bergung von Kathandrax' Malmer von entscheidender Bedeutung sei. Die Vorhutler waren entmutigt und entkräftigt, die Höhlen boten ihnen kaum Erholung, denn in ihnen hausen Feuerelementare und andere schreckliche Kreaturen. Von dem Trupp war nicht mehr viel übrig, und so konnten sie das Artefakt nicht mehr erreichen. Da die Macht des Artefakts der Ebon-Vorhut in ihrem Kampf gegen die Charr sicher nützlich sein würde, beschlossen wir, ihnen bei ihrer Suche zu helfen. Kathandrax' Malmer war tief unter den wütenden Flammen des Sacnoth-Tals versteckt, geschützt durch einen Feuerelementar-Fürsten.“
2.
Rragars Menagerie.png
Rragars Menagerie
„Tief unter der Erde lauert eine tödliche Gefahr. Der Charr Rragar Menschenfresser züchtet dort eine Rasse gefährlicher Wesen. Diese scheußlichen Wesen werden Fleischreißer genannt, und sie entwickeln sich auf eine ungewöhnliche Art und Weise. Junge Fleischreißer sind bei ihrer Geburt offenbar nicht viel mehr als ein Skelett. Um ihr Überleben und ihr Wachstum zu sichern, werden sie von ihren Eltern mit Muskeln, Organen und Fett, die sie ihrer Beute entrissen haben, bedeckt. Rragar machte sich diese widerliche, aber auch einfach zu beeinflußende Form der Entwicklung zunutze und führte schreckliche Experimente an den Fleischreißern durch, um sie in mächtige Waffen zu verwandeln, die im Kampf gegen die Menschen eingesetzt werden sollten. Nachdem wir uns umgesehen hatten, fanden wir unter Rragars fehlgeschlagenen Experimenten unerwartet Verbündete. Dank seiner mächtigen Magie und der Fähigkeit, sich in seinem Labor herumzuteleportieren, stellte sich Rragar dennoch als schwer zu besiegender Gegner heraus.“
3.
Kathedrale der Flammen.png
Kathedrale der Flammen
„Nach ihrer Befreiung plünderten die Charr von Brandors Trupp die Kathedrale, auf der Suche nach Wertsachen. Dabei stießen sie auf einen verschütteten Gang, in dem sich ein aus Ascalon geraubter Schatz befand ... das war aber nicht alles. Die Seelen derer, die für diese Reichtümer getötet worden waren, hatten sich an den Schatz gebunden und gingen in den Gewölben um. Außerdem lebte dort eine mächtige Nekromantin namens Murakai, die die Essenz der Untoten nutzte, um einen Seelen-Sturm zu erschaffen, den sie gleichmaßen auf die Menschen und die Charr loslassen wollte. Es war an uns, den körperlosen Seelen endlich Frieden zu bringen und Murakais Zorn zumindest für eine Weile aufzuhalten.“
4.
Schleimgrube.png
Schleimgrube
„Durch die Erdbeben sind zahlreiche Wesen aus den Tiefen an die Oberfläche gelangt, die dort zuvor vollkommen unbekannt waren. Dazu zählen auch die widerwärtigen und zähflüssigen Kreaturen, die von den meisten Abenteuerern inzwischen als "Schleime" bezeichnet werden. Diese äußerst anpassungsfähigen Wesen könenn in fast jeder Umgebung überleben - selbst in der Hitze geschmolzenen Gesteins. Sie tun allerdings weit mehr, als sich nur anzupassen, denn durch das Verpeisen ihrer Beute nehmen sie die magischen Fähigkeiten der Wesen an, die sie verschlingen. Man kann nie wissen, wie viele Kreaturen ... und Menschen ... ein Schleim bereits gefressen hat, sodass seine Fähigkeiten schwer abzuschätzen sind. Fest steht aber, dass ältere Schleime deutlich gefährlicher sind als jüngere. Die Anpassungsfähigkeit der Menschen zeigt sich inzwischen darin, dass einige Händler mit den gallerartigen Kreaturen handeln, denn sie lassen sich vielfältig in der Magie, Medizin und Alchimie einsetzen.“
5.
Düsterfels-Höhlen.jpg
Düsterfels-Höhlen
„Ein weit verzweigtes Höhlensystem, das bei den Norn als die Düsterfels-Höhlen bekannt ist, erstreckt sich unter den nördlichen Bergen der Bjora-Sümpfe. Dort sind die Schnee-Jotun heimisch, wilde (allerdings nicht sonderlich kluge) Wesen, denen die Höhlen einen natürlichen Schutz bieten. Wir trafen auf zwei Jäger, Kolgrim und Einarr, die sich darüber stritten, wer von ihnen das Recht habe, sich in die Höhlen zu begeben und sich dem neuen Anführer der Jotun zu stellen. Da der Sieg über die Bestie Ruhm und Ehre versprach, war keiner der beiden bereit zurückzustecken, und so war kein Ende der Auseinandersetzung in Sicht. Wohl mehr aus Spaß erlaubten uns die beiden, die Höhlen vor ihnen zu betreten. Die Jagd war schwierig, aber am Ende waren wir doch erfolgreich, sehr zum Erstaunen der beiden Norn. Dieser Sieg hat unseren Ruf deutlich verbessert.“
6.
Frostrachens Hort.png
Frostrachens Hort
„Vor Frostrachens Hort unterhielt einst ein Geschichtenerzähler der Norn Reisende mit Erzählungen von einem großen Wurm namens Frostrachen, welcher in den Bergen leben soll. Laut den Geschichten soll es unmöglich sein, den Wurm zu töten. Viele große Krieger sollen ihr Leben bei dem Versuch gelassen haben, die Bestie zu bezwingen. Frostrachen und seine Brut sind offenbar entfernte Verwandte der Sand-, Chaos-, und Wüstenwürmer, allerdings besitzen die Eiswürmer eine dicke Fettschicht unter ihrer widerstandsfähigen Haut, die sie nicht nur vor der Kälte der Zittergipfel schützt, sondern auch nahezu unverwundbar durch physische oder magische Attacken macht. Unbeirrt von den Warnungen wagten wir uns in den Hort des Wurms, um uns mit diesen gefährlichen Monstern zu messen.“
7.
Grabkammer des Dragrimmar.jpg
Grabkammer des Dragrimmar
„Am Eingang einer Grabkammer, die tief in die nördlichen Bergen versteckt war, trafen wir auf einen Zwerg names Remlok. Er wollte den Amboss des Dragrimmar bergen, ein altes zwergisches Artefakt aus einer vergangenen Zeit. Der Amboss wurde durch Fallen und ein riesiges und mächtiges Eiselementar geschützt. Da wir wussten, dass uns dieser charismatische Zwerg nützlich sein würde, beschlossen wir, ihm in die Grabkammer zu folgen.“
8.
Rabenthron.png
Rabenthron
„Der Rabenthron, der Ort, an dem der Rabenschrein steht, wird von der Familie unseres Freundes Olaf beschützt. Hält man am Schrein andacht, verleiht einem das die Macht des Rabengeistes. König Jalis schickte aus Dankbarkeit für Olafs Gastfreundschaft bei der Ankunft der Deldrimor-Zwerge in den Fernen Zittergipfeln eine Gruppe von Zwergen und einen klugen Asura aus, um diesen heiligen Ort vor den Zerstörern zu schützen. Da wir wussten, wozu die Zerstörer fähig sind, zögerten wir keine Sekunde und beschlossen, den Zwergen zu helfen.“
9.
Vlox-Ausgrabungen.png
Vlox-Ausgrabungen
„Der Hochofen der Betrübnis war nicht der einzige Ort, an dem der böse Steingipfel die Schaufler zur Arbeit zwang. Tief in den Vlox-Ausgrabungen schufteten Schaufler unter den wachsamen Augen ihrer Steingipfel-Herren. Von außen schien die Grabung nicht mehr als eine gewöhnliche Bergbau-Unternehmung zu sein, aber es gab Hinweise, dass der Steingipfel auf unaussprechliche Schrecken gestoßen war. Sie setzten Sklaven ein, um dieses alte Böse an Tageslicht zu holen. Mit der Hilfe einiger entflohener Sklaven stellten wir uns den schrecklichen Wesen und durchkreuzten so die niederträchtigen Pläne des Steingipfels.“
10.
Sumpfwurzel-Gewirr.png
Sumpfwurzel-Gewirr
„Das Sumpfwurzel-Gewirr, ein Höhlensystem in der Nähe des Funkenschwärmersumpfs, ist offenbar schwer umkämpft. In den Höhlen leben zwei Froschmenschen-Stämme, die Ophil und die Gokir. Aufgrund einiger ... unglücklicher Fehlkalkulationen ... einer Asura-Grabungsexpedition überschneiden sich nun die Gebiete der Stämme, was die beiden verfeindeten Gruppen dazu zwingt, dichter beieinander zu leben, als ihnen lieb ist. Sie kämpfen jetzt um die Vorherrschaft in den Höhlen, wobei jede Seite von Asura-Beobachter unterstützt wird. Man hat uns gebeten, uns für eine Seite zu entscheiden und dem Blutvergießen ein Ende zu bereiten - im Namen des Fortschritts, versteht sich.“
11.
Blutstein-Höhlen.png
Blutstein-Höhlen
„Viele Abenteuer haben schon von den Blutsteinen berichtet, und manche behaupten auch, schon mal einen gesehen zu haben. Auch wenn wir all diese Geschichten kannten, war es doch ... überwältigend ... tatsächlich einen zu Gesicht zu bekommen und seine Macht zu spüren. Ein brillianter Asura-Forscher namens Gadd unterstützte uns bei der Suche nach einem weiteren Blutstein. Bevor wir zu diesem Relikt vorstoßen konnten, mussten wir zusammen mit dem Asura einige Inschriften entziffern, die die Wächter des Blutsteins, die seltsamen Gravierten Ettins, angebracht hatten. Die Wächter waren damit beschäftigt, ihre Verteidigung zu verstärken. was das Interesse unserer Verbündeten von der Glänzenden Klinge erregte. Ihre Späher, immer auf der Suche nach magischen Waffen, die im Kampf gegen den Weißen Mantel eingesetzt werden können, hatten festgestellt, dass die Ettins immer wieder an diesen Ort zurückkehrten, um eine Art magischer Essenzen zu sammeln. Barthalos glaubte, dass die Essenzen für die Zwecke der Glänzenden Klinge genutzt werden könnte.“
12.
Scherben von Orr.png
Scherben von Orr
„Ein alter Geist erzählte eine erschütternde Geschichte von Habgier und Verrat. Nach ihrer Niederlage im zweiten Großen Korsarenkrieg segelte Lady Glaive, die Anführerin der Korsaren, mit den Überresten ihrer Streitmacht nach Norden, zur Befleckten Küste. Dort handelte sie mit König Zoran von Orr, dem Vater von König Reza, aus, dass sie und ihre Männer in den Höhlen, die heute als die Scherben von Orr bekannt sind, unbehellig leben sollten. Einer von Lady Glaives Offizieren, ein junger Korsar namens Fendi, traf hinter dem Rücken seiner Anführerin eine weitere Vereinbarung mit dem Berater des Königs und verriet die Korsaren. Glaive konnte zwar entkommen, die meisten ihrer Leute wurden jedoch getötet. Ihre Seelen gehen noch heute in den Höhlen um, durch den Verrat an den Ort gebunden. Schon bald nach Fendis List wurde offenbar, was für eine dunkle Vereinbarung er da getroffen hatte. Fendi wurde zu einem Untoten, der für alle Zeiten seine Macht aus den Seelen ziehen musste, die mit ihm gefangen wahren.“
13.
Oolas Labor.png
Oolas Labor
„Oola, eine zurückgezogen lebende Asura, die aufgrund ihrer magischen Fähigkeiten und Leistungen nahezu als Legende gilt, hatte sich in einem labyrinthartigen Höhlensystem einquartiert. Sie hielt sich ausschließlich in ihrem Labor auf, um sich den gesellschaftlichen Zwängen zu entziehen und in Ruhe arbeiten zu können. Als die Asura aber ihr Wissen im Kampf gegen die Zerstörer benötigten, beendete sie ihr selbst gewähltes Exil. Da nun die regelmäßige Wartung fehlte, gerieten die Golems, die einst das Labor schützten, außer Kontrolle. Der einzige Weg, diese Sache zu bereiningen, war, zum TPS-Regler vorzudringen, der eigentlichen Quelle dieser Fehlfunktionen.“
14.
Arachnis Schlupfwinkel.png
Arachnis Schlupfwinkel
„Arachnis Schlupfwinkel ist der Hort einer mächtigen Spinne und ihrer Matriarchinnen-Brut. In den Höhlen befinden sich auch ergiebige Energieadern. die die Asura anzapfen, um ihre Konstrukte zu betreiben. Kommandeur Hixx und seine Schlachtkru wurden hier stationiert, um diese Energiequelle zu schützen, und befinden sich seitdem in einem endlosen Kampf gegen die Matriarchinnen. Die Netze dieser Kreaturen können normalen Feuer wiederstehen, daher hat Gadd einen Stab entwickelt, mit dem sich die Netze und die riesigen Eiersäcke der Matriarchinnen verbrennen lassen. Nun befinden sich zwischen den Leichen von Hixx´ Schlachtkru auch verkohlte Jungtiere. Die Vernichtung der Eiersäcke ist offenbar eine sichere Methode, den Zorn der Matriarchinnen auf sich zu ziehen ... und auch den von Arachni selbst.“
15.
Das Exil des Sklavenhändlers.png
Das Exil des Sklavenhändlers
„Das Exil des Sklavenhändlers ist ein gefährlicher Ort voller Flüchtlinge von überall her. Der Tod des Großen Zerstörers hat ein Machtvakuum hinterlassen und einen Steingipfel-Hierophanten dazu veranlasst, die Kontrolle übernehmen zu trachen. Eine Gruppe kurzsichtiger Norn wartet ungeduldig auf den unausweichlichen Ausbruch des Konflikts, um ihre Blutgier zu befriedigen.“
16.
Fronis Eisenzehes Lager.png
Fronis Eisenzehes Lager
„Dies ist der Unterschlupf von Fronis Eisenzehe, Anführer der Steingipfel-Zwerge und Bruder des unglückseligen Glücksspielers Gulnar Eisenzehe. Kilroy Steinsipp versuchte erfolglos ... und mehrfach ... Gulnars Schulden einzutreiben, was zu viel Blut und blauen Flecken führte. Verstört und mittellos machte sich Steinsipp auf, um Fronis und das Vermögen, das dieser ihm schuldet, aufzuspüren.“
17.
Der geheime Unterschlupf der Schneemänner.png
Der geheime Unterschlupf der Schneemänner
„Der geheime Unterschlupf - das Zuhause von Frostie und seinem Schneemannkader - ist ein ausgesprochen unwirtlicher Ort. Seine Bewohner leben in Höhlen, wo sie den Wintertag abwarten, wenn Dwayna ihre Dienste in Anspruch nimmt, um Freude, Schneebälle und Geschenke (und den Tod an Grentche) zu verteilen. Der Zwergenkönig Hundar, ein einigermaßen berühmter Bierbrauer und ehemaliger Anführer von Deldrimor, stolperte vor einigen Jahre über diesen Ort und ward nie wieder gesehen.“
18.
Herz der Zittergipfel.jpg
Herz der Zittergipfel
„Das Herz der Zittergipfel, das vor langer Zeit vom Schwarzpulver-Clan versiegelt wurde, enthält viele alte Geheimnisse der Zwerge. Sein Innerstes wird von einem großen Feuerwurm, Cyndr, dem Herz der Berge, bewacht.“
Bücher
Kampagnenbücher: Die Flammensucher-Prophezeiungen icon.pngDie Flammensucher-Prophezeiungen (Schwerer Modus) icon.pngDie Flammensucher-Prophezeiungen Shiros Rückkehr icon.pngShiros Rückkehr (Schwerer Modus) icon.png Shiros Rückkehr Die Finsternis bricht an icon.pngDie Finsternis bricht an (Schwerer Modus) icon.pngDie Finsternis bricht an Die jungen Helden von Tyria (Schwerer Modus) icon.pngDie jungen Helden von Tyria
Eye of the North: Helden-Handbuch icon.pngHelden-Handbuch (Schwerer Modus) icon.pngHelden-Handbuch Verlies-Kompendium icon.pngVerlies-Kompendium (Schwerer Modus) icon.pngVerlies-Kompendium Zhos Aufzeichnungen icon.pngZhos Aufzeichnungen
Bonusmissionen-Pack: Gwens Geschichte icon.pngGwens Geschichte Sauls Geschichte icon.pngSauls Geschichte Togos Geschichte icon.pngTogos Geschichte Turais Geschichte icon.pngTurais Geschichte
Basis: Golem-Betriebsanleitung icon.pngGolem-Betriebsanleitung
Englische Bezeichnung: Master Dungeon Guide
Persönliche Werkzeuge