Auge des Nordens

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Auge des Nordens
Auge des Nordens.jpg
Typ Außenposten
Kampagne Eye of the North
Region Ferne Zittergipfel
Gruppengröße 8 Personen
Nachbarn
Eisklippen-Abgründe, Halle der Monumente


[Bearbeiten] Beschreibung

Die Ursprünge des Auges des Nordens befinden sich in so dunkler Vergangenheit, dass sie selbst den weisesten Skalden, den kulturellen Geschichtenerzählern der Norn, unbekannt sind. Momentan ist das gewaltige Gebäude Operationsbasis einer als Ebon-Vorhut bekannten Gruppe ascalonischer Exilanten, die im Schutz seiner Wälle Überfälle gegen die Charr planen und ausführen.

[Bearbeiten] Ausgänge

[Bearbeiten] Quests


[Bearbeiten] NSCs

[Bearbeiten] Verbündete

[Bearbeiten] Hinweis

  • Während des Sneak Peek-Wochenendes von Guild Wars: Eye of the North war das Auge des Nordens eine Stadt in den fernen Zittergipfeln. Somit waren die fernen Zittergipfel die einzige Region in ganz Guild Wars, die zwei Städte hatte - Gunnars Feste und eben das Auge des Nordens. Bevor Eye of the North offiziell spielbar war, wurde dies jedoch in einem Update behoben, indem das Auge des Nordens zu einem Außenposten umbenannt wurde.
  • Seit 2008 wird der Wintertag auch im Auge des Nordens gefeiert.
  • Wenn man im Auge des Nordens den Emote /sit eingibt und mit der Kamera nach unten fährt kann man den Außenposten von unten sehen. Man schwebt sozusagen in der Luft.
GuildWiki2 icon.png Auch das GW2-Wiki hat einen Artikel zu diesem Thema: Auge des Nordens


Städte und Außenposten der Fernen Zittergipfeln
Auge des NordensGunnars FesteNördliche StationOlafsheimScharfauges AnhöheSifhalla



MissionenErforschbare GebieteBesondere OrteVerliese


Bezeichnung im Guild Wars Wiki: Eye of the North (outpost)
Bezeichnung auf GuildWiki.org: Eye of the North (location)
Persönliche Werkzeuge